vergrößernverkleinern
Am Dienstagabend treffen der FC Bayern München und Paris Saint-Germain in der Champions League aufeinander
Am Dienstagabend treffen der FC Bayern München und Paris Saint-Germain in der Champions League aufeinander © Getty Images

Am Münchner Hauptbahnhof gehen Anhänger von Bayern München und Paris Saint-Germain aufeinander los. Die Polizei muss bei der Massenschlägerei eingreifen.

Vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) kam es Montagabend am Hauptbahnhof in München zu einer Massenschlägerei beider Fanlager.

Etwa 60 vermummte Anhänger beider Mannschaften gingen aufeinander los. Nachdem die Polizei mit Schlagstöcken eingriff, flohen die Hooligans. 

Die Polizei setzte wenig später 30 Pariser Anhänger fest. Einer von ihnen hatte eine Platzwunde am Kopf und musste von Sanitätern behandelt werden. Der Rest wurde überprüft und durfte anschließend weiterziehen.

(SPORT1-Tippspiel: Jetzt die Champions League tippen und eine von zehn Playstation 4 Pro gewinnen)

Drei Bayern-Fans wurden wenig später am Sendlinger-Tor-Platz festgenommen. Sie hatten "sogenannte Schutzbewaffnung", also Mundschutze, bei sich und wurden wegen Körperverletzungsdelikten angezeigt und in Gewahrsam genommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel