vergrößernverkleinern

Kurz vor dem Ende von Bayerns souveränem Pokal-Auftritt beim Hamburger SV (3:1) hat ein Fan der Hanseaten den Münchner Superstar Franck Ribery attackiert.

Der auf das Feld gestürmte Anhänger schlug den Franzosen im Vorbeilaufen mit seinem Schal.

Ribery reagiert verdutzt und wollte dem Fan hinterherlaufen. Mitspieler hielten ihn aber davon ab.

Nach dem Spiel haben sich die Wogen schnell geglättet. "Das darf nicht passieren, aber es ist nicht so schlimm", sagte Ribery in der "ARD".

Ribery stand in Hamburg erstmals in der laufenden Saison in der Startelf des deutschen Rekordmeisters.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel