vergrößernverkleinern
Trainer Torsten Lieberknecht muss mit Braunschweig beim Rekordmeister ran
Trainer Torsten Lieberknecht muss mit Braunschweig beim Rekordmeister ran © Getty Images

Zwei Mal Zweite Liga, einmal Dritte Liga, einmal Regionalliga - vier Bundesligisten, darunter die Top 3 der Liga, müssen sich am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale unterklassiger Gegner erwehren.

Der VfL Wolfsburg, bestes Bundesliga-Team im Jahr 2015, reist mit breiter Brust zu Zweitligist RB Leipzig, um einen weiteren Schritt in Richtung des erklärten Ziels Pokalfinale zu machen.

Doch auch der Emporkömmling geht nach dem ersten Sieg des Jahres (3:2 gegen Union) selbstbewusst in das Duell.

"Wolfsburg ist eine Mannschaft mit hoher Einzelspieler-Qualität, aber wir haben auch nicht lauter Blinde da vorne", sagte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick. Und Coach Achim Beierlorzer gab die forsche Marschrichtung vor: "Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung."

Werder Bremen, das erst am Sonntag beim 3:5 gegen die Wölfe seine erste Rückrunden-Niederlage kassierte, gastiert bei Arminia Bielefeld. Der souveräne Tabellenführer der Dritten Liga schaltete mit Hertha BSC bereits einen Erstligisten im laufenden Wettbewerb aus und rechnet sich auf der heimischen Alm auch gegen die Hanseaten eine Überraschung aus. Werder-Manager Thomas Eichin warnte: "Bielefeld ist der unangenehmste Drittligist, den man sich vorstellen kann. Uns erwartet ein Hexenkessel."

Zu einem solchen wird am Abend auch der Bieberer Berg in Offenbach, wo die Kickers Borussia Mönchengladbach empfangen. Die Regionalliga Südwest führt das Team von Trainer Rico Schmitt mit 49 Punkten souverän an, im Pokal erwiesen sich die Offenbacher bereits gegen den FC Ingolstadt und den Karlsruher SC als Favoritenschreck.

Der Pokal-Kracher ist für den OFC allerdings der Kaltstart ins neue Jahr. "Dass wir seit Dezember kein Pflichtspiel bestritten haben, muss kein Nachteil sein", sagte aber Abwehrspieler Stefano Maier: "Wir können volle Pulle spielen, alles raushauen, was wir uns in der langen Vorbereitung erarbeitet haben."

Vermeintlich klar verteilt sind die Rollen auch beim Aufeinandertreffen von Titelverteidiger FC Bayern und Zweitligist Eintracht Braunschweig.

Die Münchner erzielten in ihren vergangenen drei Ligaspielen schlanke 18 Tore, wollen den Underdog jedoch nicht unterschätzen. "Die Sinne sind geschärft", ließ Thomas Müller wissen. Trainer Pep Guardiola sagte: "Alles kann passieren im Pokal. Das wissen auch die Spieler. Normalerweise, wenn wir bereit sind, haben wir eine große Möglichkeit auf die nächste Runde. Aber es sind 90 Minuten, Elf gegen Elf."

Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht blickt der Partie indes gelassen entgegen und versucht es mit Galgenhumor: "Wir werden die Bayern des Öfteren in unserem Sechzehner einschnüren. Wir müssen sie dann unter Druck setzen."

SPORT1 begleitet alle Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und sowie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Arminia Bielefeld - Werder Bremen

Bielefeld: Schwolow - Dick, Burmeister, Salger, Schuppan - Junglas, Schütz - Heimlein, Ulm, Lorenz - Klos. - Trainer Meier:

Bremen: Wolf - Gebre Selassie, Prödl, Vestergaard, Garcia - Kroos - Fritz, Junuzovic - Bartels - di Santo, Selke. - Trainer: Skripnik

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

RB Leipzig - VfL Wolfsburg (beide 19 Uhr)

Leipzig: Coltorti - Teigl, Klostermann, Sebastian, Jung - Demme - Kimmich, Kaiser, Forsberg - Damari, Rebic (Poulsen). - Trainer: Beierlorzer

Wolfsburg: Benaglio - Träsch, Naldo, Knoche (Klose), Rodriguez - Gustavo, Guilavogui - Vieirinha, De Bruyne, Schürrle - Bendtner (Dost). - Trainer Hecking

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne)

Kickers Offenbach - Borussia Mönchengladbach

Offenbach: Endres - Vetter, Maier, Modica, Mangafic - Gjasula - Röser, Schwarz, Pintol, Cappek - Müller. - Trainer: Schmitt

Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Schulz, Stranzl, Wendt - Xhaka, Kramer - Hahn, Herrmann - Hazard, Kruse. - Trainer: Favre

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

Bayern München - Eintracht Braunschweig (beide 20.30 Uhr)

München: Neuer (Reina) - Rafinha, Boateng, Dante (Badstuber), Bernat - Alonso (Rode), Alaba - Müller, Götze, Ribery - Lewandowski. - Trainer: Guardiola

Braunschweig: Gikiewicz - Kessel, Henn, Decarli Reichel - Hedenstad, Vrancic, Boland, Omladic - Berggreen, Hochscheidt. - Trainer: Lieberknecht

Schiedsrichter: Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel