Video

Bayern Münchens Mittelfeldspieler Thomas Müller hat sich über den Batman-Jubel der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus beim 3:0-Derbysieg gegen Schalke 04 amüsiert. "Ich fand's lustig", sagte er während einer Presserunde vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal am Mittwoch gegen Eintracht Braunschweig (ab 20 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm).

Müllers simple Begründung: "Wir sind Fußballer und sollen die Zuschauer unterhalten. Die haben keinem wehgetan und eine gute Show abgeliefert."

Der 25-Jährige könne sich selbst auch vorstellen, als Comic-Held zu jubeln. Er würde sich als Cowboy Lucky Luke verkleiden, sagte er.

Nachdem Aubameyang im Derby gegen Schalke das 1:0 erzielt hatte, eilte der Gabuner gemeinsam mit Reus hinter das Tor, um aus einem Beutel die Masken der Comic-Helden Batman und Robin auszupacken und über das Gesicht zu streifen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel