vergrößernverkleinern
Die Spieler des MSV Duisburg entschuldigen sich © facebook.com/MSV.Duisburg

Nach dem Klub entschuldigen sich auch die Spieler des MSV Duisburg für ein geschmackloses Plakat ihrer Fans beim früheren Schalker Manager.

Nach dem Klub haben sich auch die Spieler des Zweitligisten MSV Duisburg für ein geschmackloses Plakat ihrer Fans beim früheren Schalker Manager Rudi Assauer entschuldigt.

Auf Facebook zeigte der MSV ein Foto, auf dem die komplette Mannschaft Buchstaben hochhält, die den Schriftzug "Sorry, Rudi" ergeben.

Fans des MSV hatten während der ersten Halbzeit des DFB-Pokalspiels gegen Schalke (0:5) ein Plakat hochgehalten, auf dem "2011? Nicht mal Rudi kann sich erinnern" stand.

Damit spielten die Anhänger auf den im Stadion sitzenden Schalker Ex-Manager Rudi Assauer an, der an Alzheimer erkrankt ist. 2011 hatte Schalke das Pokalfinale gegen Duisburg ebenfalls mit 5:0 gewonnen.

 "Das Plakat spiegelt nicht die Meinung unserer Fans wider, die uns sonst immer unterstützen", erklärte MSV-Spieler Martin Dausch:

"Uns alle macht dieses Plakat fassungslos, daher möchten wir uns als Mannschaft bei Rudi Assauer entschuldigen. Wir freuen uns sehr, dass so tolle Menschen wie Rudi den MSV besuchen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel