vergrößernverkleinern
Das Fehlverhalten Fans von Hertha BSC hat ein Nachspiel
1. FC Nürnberg - Hertha BSC © imago

Das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hertha BSC ist am Mittwochabend beim Stand von 0:1 unterbrochen worden.

Kurz nach dem Berliner Führungstreffer durch Vladimir Darida (32.) brannten im Auswärtsblock zahlreiche Bengalische Feuer, Feuerwerksraketen stiegen in die Luft.

Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) unterbrach und bat die Spieler an die Seitenlinie. Nach wenigen Minuten wurde das Spiel fortgesetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel