vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v Borussia Dortmund  - DFB Cup
Mats Hummels säubert den Rasen in Stuttgart von Tennisbällen © Getty Images

Die BVB-Fans sorgen im Pokalspiel beim VfB Stuttgart mit einer kuriosen Aktion für Aufsehen. Einem stillen Protest folgen Dutzende Tennisbälle, die auf den Rasen fliegen.

Der Hype um Angelique Kerber hat offenbar auch die Fans von Borussia Dortmund erreicht.

Nachdem einige Anhänger des BVB wie angekündigt aus Protest gegen die hohen Eintrittspreise die ersten 20 Minuten im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfB Stuttgart boykottierten, sorgten sie kurz nach ihrer Ankunft auf kuriose Weise für eine kurze Spielunterbrechung.

Plötzlich säumten zahlreiche Tennisbälle den Rasen der Mercedes-Benz Arena. Zeitgleich entrollten die Fans ein Banner mit dem Schriftzug "Großes Tennis". Innerhalb kürzester Zeit verbreitete sich dieser Hashtag in den sozialen Netzwerken. Die Aktion war offenbar eine Anspielung auf das gemeinhin als zahlungskräftiger geltende Tennis-Publikum.

Bevor Schiedsrichter Tobias Stieler jedoch folgenschwerer eingreifen musste, räumten Spieler beider Mannschaften gemeinsam den Rasen wieder frei.

Erinnerung an Aktion von Hertha-Fans

Die Form des ungewöhnlichen Fan-Protests ist dabei keinesfalls neu.

Im Dezember 2012 warfen Anhänger von Hertha BSC während des Zweitligaspiels beim SC Paderborn ebenfalls Tennisbälle aufs Spielfeld. Dazu wurde im Fanblock ein Banner mit der Aufschrift: "Tennis-Publikum nicht mit uns" enthüllt.

Anlass war damals die bevorstehende Sicherheitskonferenz der DFL und des DFB, wobei über verschärfte Sicherheitsmaßnahmen bei Fußballspielen diskutiert wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel