vergrößernverkleinern
Marco Fritz leitet das Pokalfinale
Marco Fritz leitet das Pokalfinale © Getty Images

Der DFB betraut den Schiedsrichter mit der Leitung des Prestigeduells in Berlin. Für den Unparteiischen selbst ist die Ansetzung eine "besondere Auszeichnung".

Schiedsrichter Marco Fritz wird das DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund am 21. Mai im Berliner Olympiastadion leiten. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mit.

Seine Assistenten sind Dominik Schaal und Marcel Pelgrim, Vierter Offizieller wird Bastian Dankert sein.

"Das Pokalendspiel in Berlin zu leiten, ist für jeden Schiedsrichter eine besondere Auszeichnung und für mich persönlich der Höhepunkt meiner bisherigen Laufbahn", sagte Fritz, der in der Bundesliga schon die Hinrunden-Partie zwischen den Münchnern und dem BVB (5:1) im Oktober geleitet hatte.

Fritz pfeift seit 2009 in der Bundesliga und gehört seit 2012 zu den Unparteiischen des Weltverbandes FIFA.

Im vergangenen Jahr hatte Felix Brych das Pokalfinale zwischen dem VfL Wolfsburg und dem BVB (3:1) geleitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel