Video

München - Philipp Lahm will mit dem FC Bayern die Saisonbilanz aufpolieren und gegen den BVB ins Pokal-Finale einziehen. Bei einem möglichen Elfmeterschießen wird er diesmal wohl nicht ausrutschen.

Vor dem Pokal-Kracher gegen Borussia Dortmund hat Bayern-Kapitän Philipp Lahm seine Mannschaftskollegen aufgefordert, nach dem Aus in der Champions League mit dem Double die Saisonbilanz aufzupolieren.

"Ob es eine gute oder sehr gute Saison wird, hängt vom Pokal ab", sagte Lahm auf der Pressekonferenz vor der Partie am Mittwochabend (20.30 Uhr).

BVB ist Motivation genug

"Jeder weiß, dass wir in jedem Wettbewerb bis zum Ende dabei sein wollen. Das heißt: Am Mittwoch gewinnen und ins Finale einziehen!", ergänzte Lahm: "Wer da keine Motivation hat, hat den Beruf verfehlt."

Karten neu gemischt

Vor zwei Wochen ballerte der Rekordmeister den BVB noch mit 4:1 aus der Allianz Arena, doch jetzt sind die Karten neu gemischt.

Auch, weil die Münchner seitdem keines der vier Spiele gewinnen konnten. Auch Lahm sieht ganz andere Voraussetzungen: "Im Vergleich zu vor zwei Wochen können beide Mannschaften auf mehr Spieler zurückgreifen. Wir müssen diesmal 100 Prozent abrufen. Was vor zwei Wochen war, spielt keine Rolle."

Lahm wird nicht sentimental

Für den Weltmeister selbst, der im Sommer seine Karriere beenden wird, wäre eine erneute Endspielteilnahme am 27. Mai in Berlin "ein sehr, sehr schöner Abschluss", wie er betonte.

Es sei jetzt aber "nicht der Zeitpunkt, um sentimental zu werden. Jetzt ist es einfach ein Spiel. Sentimental werde ich dann, wenn ich mal ein paar Wochen raus bin. Ein besonderes Match ist es natürlich trotzdem."

"Spiele immer mit Stollen"

Auf ein mögliches Elfmeterschießen ist Lahm vorbereitet: "Keine Sorge, ich spiele immer mit Stollen." Im Halbfinale 2015 war er bei seinem Schuss vom Punkt ausgerutscht.

Auf die Frage, wann er am liebsten beim Elfmeterschießen antrete, antwortete er schelmisch: "Ich fühle mich wohl zwischen sechs und elf, wenn's nach fünf entschieden ist."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel