vergrößernverkleinern
Kevin Kampl wechselte im Sommer von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig
Kevin Kampl wechselte im Sommer von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig © Getty Images

Leipzig-Star Kevin Kampl hat eine besondere Beziehung zu Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Vor dem Duell zwischen Leipzig und Bayern verrät er die Details.

Wenn am Abend im DFB-Pokal RB Leipzig den FC Bayern München empfängt (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER), dann steht auf Seiten von Leipzig auch Kevin Kampl im Fokus.

Doch ohne Bayern-Trainer Jupp Heynckes wäre es wohl gar nicht so weit gekommen.

2009 trainierte Heynckes Bayer Leverkusen und Kampl spielte in der zweiten Mannschaft der Werkself.

Heynckes beförderte Kampl

In der Bild erinnerte sich der 27-Jährige zurück an die Zeit unter Heynckes: "Ich war damals in der zweiten Mannschaft und habe in der Länderspielpause bei den Profis mittrainiert."

Und weiter: "Jupp Heynckes hat mich dann oben behalten und mir einen Profi-Vertrag gegeben. Ohne ihn wäre heute vielleicht alles nicht so wie es ist und ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin."

Im Sommer wechselte Kampl für 20 Millionen Euro aus Leverkusen nach Leipzig und versucht nun seinen einstigen Förderer auszuschalten. Doch der 27-Jährige hat Heynckes' Verdienste nicht vergessen:" Ich habe ihm viel zu verdanken und denke, dass er den Bayern mit seiner Erfahrung weiterhelfen kann." 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel