vergrößernverkleinern
Christian Wück sieht einen Sieg seiner Mannschaft im Prestige-Duell
Christian Wück sieht einen Sieg seiner Mannschaft im Prestige-Duell © getty

Die deutschen U17-Junioren haben beim Vier-Nationen-Turnier im niederbayerischen Kelheim ihren ersten Sieg gefeiert.

Nach dem 3:3 gegen die Niederlande zum Aufakt gewann die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück am Freitagabend mit 4:2 (0:2) gegen Italien.

Dabei drehten Erdinc Karakas (43./VfL Bochum), Vitaly Janelt (45. /RB Leipzig) und Johannes Eggestein (75., 78./Werder Bremen) einen 0:2-Halbzeitrückstand.

"Die Mannschaft hat auf brutale Weise gelernt, dass Fehler auf diesem Niveau sofort bestraft werden", sagte Wück: "Wir haben so weitergespielt, wie zuvor, aber zielstrebiger. Aus dem Spiel nehmen wir auf jeden Fall mit, dass wir immer in der Lage sind, Tore zu erzielen."

Zum Abschluss trifft der deutsche Nachwuchs am Sonntag (15.30 Uhr) auf Isreal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel