vergrößernverkleinern
Max Meyer debütierte im Freundschaftsspiel gegen Polen im Mai bereits in der A-Nationalmannschaft

Mit einem bewährten Aufgebot und zwei möglichen Debütanten geht die deutsche U 21 in die Playoffs um die Teilnahme an der EMt 2015 in Tschechien.

U-19-Europameister Joshua Kimmich, Mittelfeldspieler von RB Leipzig, steht für die beiden Begegnungen gegen die Ukraine am Freitag, 10. Oktober in Tscherkassy und das Rückspiel am Dienstag, 14. Oktober, in Essen erstmals im Aufgebot der U 21.

Max Meyer vom FC Schalke 04 stand bereits im September im DFB-Aufgebot, sein Debüt musste aber krankheitsbedingt verschoben werden.

Die Partien werden im Europapokalmodus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, der Sieger löst das EM-Ticket und wahrt zudem seine Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

"Mit der EM-Teilnahme wollen wir uns für die Arbeit im vergangenen Jahr belohnen", sagte DFB-Trainer Horst Hrubesch. "Wir haben intensiv trainiert, eine konsequente Kaderplanung betrieben und uns in der Gruppenphase die nötige Wettkampfhärte geholt. Ich erwarte zwei enge Begegnungen, aber mein Team hat oft genug gezeigt, dass es solchen Herausforderungen gewachsen ist."

Erfahrenster Akteur im DFB-Team ist Mittelfeldspieler Moritz Leitner vom VfB Stuttgart. Treffsicher zeigten sich im U-21-Trikot bisher Kapitän Kevin Volland von der TSG Hoffenheim mit sieben und Philipp Hofmann vom 1. FC Kaiserlautern mit sechs Treffern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel