vergrößernverkleinern
Glänzte bei seinem Debüt gegen Polen: Bayer Leverkusens Karim Bellarabi

Ein Sieg ist Pflicht: Nach der historischen 0:1-Niederlage gegen Polen hat die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation nur drei Tage später die Chance zur Wiedergutmachung.

In Gelsenkirchen empfängt das DFB-Team am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und LIVE auf SPORT1.fm) die von Martin O'Neill trainierten Iren. Irland gewann seine ersten beiden Spiele und liegt in Gruppe D auf Platz zwei (DATENCENTER: EM-Qualifikation).

Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft im Vergleich zur ersten Pflichtspielniederlage seit über zwei Jahren umbauen: Mittelfeldarbeiter Christoph Kramer musste nach der Pleite gegen Polen mit Magen-Darm-Problemen vorzeitig abreisen.

Der Dortmunder Mathias Ginter und Hoffenheims Sebastian Rudy sind erste Alternativen, auch Lokalmatador Julian Draxler kommt als Ersatz in Frage.

Erneut das Vertrauen bekommt Offensivmann Karim Bellarabi, der bei seinem Länderspieldebüt in Warschau zu überzeugen wusste.

Der Leverkusener Senkrechtstarter bekam vom Bundestrainer eine Einsatzgarantie: "Er wird auch gegen Irland von Anfang an spielen", legte sich Löw fest.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Deutschland: Neuer - Rüdiger, Boateng, Hummels, Durm - Rudy, Kroos - Bellarabi, Götze, Schürrle - Müller

Irland: Forde - Meyler, O'Shea, Wilson, Ward - McGeady, Whelan, Quinn, McClean - Walters - Keane

Schiedsrichter: Skomina (Slowenien)

Die weiteren Qualifikationsspiele:

Gibraltar - Georgien in Faro/Portugal

Polen - Schottland in Warschau

San Marino - Schweiz in Serravalle

Färöer - Ungarn in Torshavn

Finnland - Rumänien in Helsinki

Griechenland - Nordirland in Piräus

Dänemark - Portugal in Kopenhagen

Serbien - Albanien in Belgrad (alle 20.45 Uhr)

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel