vergrößernverkleinern
Lukas Podolski hat in bisher 120 Länderspielen für Deutschland 47 Tore geschossen

Berlin und München - Lukas Podolski und Jerome Boateng sowie Oliver Bierhoff sprechen über die Premiere des WM-Films und die Pflichtaufgabe Gibraltar.

Diesen stressigen Tag haben die Weltmeister genossen.

Der Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw wurde zunächst am Montag das Silberne Lorbeerblatt für den Tiitelgewinn bei der WM 2014 in Brasilien verliehen, am Abend ging es dann weiter zur Premiere des WM-Films "Die Mannschaft".

Auch darüber werden Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sowie die beiden Weltmeister Lukas Podolski und Jerome Boateng im Rahmen der Pressekonferenz sprechen und ihre Eindrücke schildern.

Allmählich rückt aber auch wieder der sportliche Bereich in den Fokus. Am Freitag geht die EM-Qualifikation gegen Fußball-Zwerg Gibraltar weiter.

Boatengs Rekord mit 50 Bundesliga-Spielen in Folge ohne Niederlage und Podolskis schwierige Situation beim FC Arsenal dürften ebenfalls zur Sprache kommen.

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz gibt es hier bei SPORT1 im LIVE-TICKER.

13.29 Uhr +++ Schlusspunkt +++

Weder Podolski noch Boateng kennen einen Spieler Gibraltars. "Trotzdem respektieren wir jeden Gegner", stellte Podolski klar.

13.29 Uhr +++ Traumberuf von Boateng? +++

"Ich wollte immer nur Fußballer werden. Das war mein Traumberuf. Ich wollte nie Polizist oder Feuerwehrmann werden."

13.25 Uhr +++ Nachfrage zu Podolskis Situation +++

"Ich bekomme nicht die Möglichkeit, mich zu zeigen. Mit immer nur acht bis zehn Minuten ist es schwer. Ich habe aber kein Druckmittel, um zu sagen, ich muss weg. Wenn im Winter nichts passiert, bleibe ich."

13.25 Uhr +++ Podolskis Ziele mit dem DFB-Team +++

"Das liegt auf der Hand: die Europameisterschaft. Da wollen wir wieder angreifen. Wir werden alles tun, Europameister werden. Das gilt auch für mich persönlich."

13.23 Uhr +++ Boateng zu den Abwehrproblemen +++

"Es ist nicht nur die Abwehr. Wenn die Stürmer nicht zurücklaufen, wird es schwer. Das gilt auch andersherum. Bei der WM hat man gesehen, was möglich ist, wenn wir zusammenarbeiten.

13.22 Uhr +++ Vergleich zwischen Kroos und Xabi Alonso +++

"Vergleichen ist immer schwer. Toni ist technisch fast perfekt. Er bestimmt das Tempo und kann schnelle, punktgenaue Bälle spielen. Xabi Alonso ist etwas älter, aber kann das in seinem Tempo auch. Es ist unglaublich, wie er sich eingefügt hat", sagte Boateng auf SPORT1-Nachfrage.

13.19 Uhr +++ Podolskis Einschätzung zu Neuling Jonas Hector +++

"Er ist absolut verdient dabei. Er hat schon in der Zweiten Liga gute Leistungen gezeigt. Ich kenne ihn noch aus meiner Kölner Zeit."

13.19 Uhr +++ Podolski zu seiner Situation +++

"Ein Wechsel ist überhaupt kein Thema. Ich bin mit meiner Situation nicht zufrieden. Ich will spielen und habe Spaß am Fußball. Wenn man mir den Wettkampf nimmt, bin ich nicht zufrieden. Dann werden wir sehen, was im Winter passiert. Ich weiß nicht, woran es liegt. Da müssen sie den Trainer in England fragen."

13.13 Uhr +++ Boatengs Verfassung +++

"Die WM hat mir einen Schub gegeben. Nach dem Urlaub hatte ich wieder Riesenlust. Ich fühle mich gut und freue mich auf jedes Spiel und Training."

13.13 Uhr +++ Einschätzungen zu den Spielen +++

Boateng: "Wir müssen Freitag ein Ausrufezeichen setzen. Zum Abschluss wollen wir in einem Topspiel gegen den alten Weltmeister Spanien noch ein Highlight setzen."

Podolski: "Ich freue mich auf beide Spiele. Drei Punkte und ein Sieg in Spanien wären ein schöner Abschluss eines Superjahres."

13.13 Uhr +++ Jetzt sind die Spieler dran +++

Jerome Boateng schildert seine Eindrücke: "Es war ein sehr aufregender, großer Tag. Der Film war sehr beeindruckend. Ich hoffe, dass sich die Fans in uns hineinversetzen können."

Lukas Podolski beginnt standesgemäß: "Kölle Alaaf! Es bestimmt eine geile Sache, ins Kino zu gehen. Es ist ganz anders als 2006."

13.11 Uhr +++ Nur ein Neuling +++

"Die Ergebnisse der letzten beide Spiele haben dazu geführt, dass wir jetzt noch einmal einen guten Abschluss haben und auf Nummer sicher gehen wollen ."

13.08 Uhr +++ Gibraltar und Boateng +++

"Es freut uns riesig, dass die Partie in Nürnberg ausverkauft ist. Danke an Nürnberg! Gibraltar ist nicht der Gegner, der alle vom Hocker haut. Wir wollen viele Tore schießen und die Leute mit unserem Fußball begeistern."

"Jerome ist beeindruckend. Er war, egal wo, immer voll da. Er hat einen großen Sprung gemacht und ist mehr als eine feste Größe in der Nationalmannschaft."

13.06 Uhr +++ Problemfälle Schürrle und Podolski +++

"Man muss immer unterscheiden. Andre ist ein junger Spieler, der jetzt viel erlebt hat. Ein Wechsel in so eine Stadt ist schon nicht so einfach. Lukas hat schon eine lange Karriere. Bei ihm ist Freude ein Aspekt. Er wird sich die Frage stellen, ob er zufrieden ist, ohne regelmäßig zu spielen. Wir haben jetzt darüber hier noch nicht gesprochen.

13.04 Uhr +++ Tests für 2015 terminiert +++

"Im März finden zwei Länderspiele statt. Gegner sind Australien (in Kaiserslautern) und Georgien."

13.02 Uhr +++ Die Ausfälle Marco Reus oder Bastian Schweinsteiger +++

"Tragisch würde ich nicht sagen, aber es ist ärgerlich. Gerade bei Marco ist es bitter. Immerhin ist Sami Khedira jetzt wieder dabei. Wir müssen mit solchen Absagen rechnen. Wir haben genügend Qualität gegen Gibraltar sowieso, aber auch gegen Spanien, um zu bestehen. In gewisser Weise haben wir auch von den Verletzungen immer wieder profitiert, weil dadurch andere Spieler eingebaut wurden."

12.55 Uhr +++ Umschalten auf das Sportliche +++

"Du kannst nicht per Knopfdruck umschalten. Die Eindrücke waren für die jungen Spieler sehr stark. Jetzt müssen wir dahin kommen - auch gegen Spanien -, als Weltmeister aufzutreten. Diese Spieler sind sehr schwierig. Es gibt viele Absagen. Du kannst nie mit deiner Traumelf spielen. Das Weltmeister-Badge auf der Brust ist Anspruch und auch Ansporn. Ich denke, im neuen Jahr werden die Qualifikation so souverän bestreiten, wie wir sie angehen wollten."

12.55 Uhr +++ Bierhoff: "Erfolgreicher Tag" +++

"Keiner ist verletzt aus dem Tag herausgegangen (lacht.) Es war ein erfolgreicher Tag. Der Bundespräsident hat eine schöne Rede gehalten. Ich habe mich gefreut, dass wir als WM-Mannschaft bei der Film-Premiere waren."

"Man konnte spüren, dass viele immer nicht alles archiviert und gespeichert haben. Das dauert bestimmt noch bis in die Winterpause. Jetzt wollen wir gegen Gibraltar drei Punkte einfahren, um einen schönen Jahresabschluss zu haben."

12.52 Uhr +++ Jetzt geht es los +++

Der Verkehr war schuld an der Verspätung. Oliver Bierhoff macht den Anfang.

12.42 Uhr +++ Kleine Verspätung +++

Ein bisschen zieren sich Bierhoff und die Weltmeister noch. Gleich geht es los!

12.33 Uhr +++ Noch tut sich nichts +++

Das DFB-Trio lässt noch ein wenig auf sich warten. Die Pressekonferenz beginnt offiziell um 12.40 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel