Audio

Nationalspieler Thomas Müller hat angesichts des vollgestopften Terminplans die Sinnhaftigkeit von Qualifikationsspiele gegen die sogenannten Fußball-Zwerge infrage gestellt.

"Wenn man den Spielplan anguckt, den wir zu bewältigen haben, dann brauche ich solche Spiele nicht", sagte der zweifache Torschütze beim Sieg gegen Gibraltar (BERICHT: Pfiffe statt Trendwende)

Die Feierabend-Fußballer vom Affenfelsen gehören seit 2013 zur Europäischen Fußball-Union (UEFA) und spielen somit ihre erste Qualifikation. Der Weltverband FIFA hat Gibraltar bisher nicht als Mitglied anerkannt und führt es demnach auch nicht in der Weltrangliste (BERICHT: Stimmen zum Spiel).

Gibraltars Nationaltrainer Allen Bula hatte nach dem achtbaren Ergebnis zufrieden festgestellt: "Wir haben einigen den Mund gestopft, die behaupten, dass wir nicht verdient haben, hier mitzuspielen. Und jetzt kehren wir wieder zurück in unser normales Leben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel