Bayern-Verteidiger Holger Badstuber kann sich berechtigte Hoffnungen machen, schon bei den kommenden Länderspielen wieder im Kader der deutschen Nationalmannschaft zu stehen.

"Ich hätte ihn gern dabei. Holger ist einer, auf den ich für die EM 2016 zähle", sagte Bundestrainer Joachim Löw der "Süddeutschen Zeitung".

Löw will sich zuvor allerdings noch mit der medizinischen Abteilung des FC Bayern austauschen.

Am 25. März spielt das DFB-Team gegen Australien und am 29. März in der EM-Qualifikation in Georgien. Ende der Woche wird der Bundestrainer das Aufgebot bekanntgeben.

Er könne sich "sehr gut vorstellen, Holger wieder zu nominieren", sagte Löw.

Bayern-Trainer Pep Guardiola erklärte bei der Pressekonferenz der Bayern vor dem Spiel bei Werder Bremen am Samstag dazu: "Der Bundestrainer wird nichts machen, was nicht gut für Holger ist. Der Arzt ist der gleiche wie beim FC Bayern München. Er wird mit dem Arzt und mit Holger sprechen."

Fast zwei Jahre musste Badstuber nach zwei Kreuzbandrissen pausieren, wiederholt wurde er am rechten Knie operiert.

Bei den Bayern konnte er wieder Fuß fassen, beim 7:0 gegen Schachtjor Donezk steuerte der 26-Jährige sogar einen Treffer bei.

Sein letztes Länderspiel bestritt Badstuber beim 4:4 gegen Schweden im Oktober 2012.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel