vergrößernverkleinern
Wolfgang Niersbach blickt mit etwas Sorge auf das Nationalteam
Wolfgang Niersbach blickt mit etwas Sorge auf das Nationalteam © Getty Images

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach betrachtet die Schwächephase von Fußball-Weltmeister Deutschland in der Qualifikation zur EM 2016 nicht ganz sorglos. "Ich habe keine große Sorge, weil ich an die Mannschaft und den Trainer glaube", sagte der 64-Jährige im ZDF: "Aber ein bisschen schon."

Bundestrainer Joachim Löw beruhigte seinen Präsidenten derweil.

"Ich habe keine Sorge", versicherte er: "Wir haben bisher ein bisschen geschwächelt und einige Punkte liegen lassen. Deshalb müssen wir die nächsten Spiele unbedingt gewinnen und dann kommt ein heißer Herbst. Aber ich bin völlig überzeugt, dass wir das schaffen."

Nach vier Spielen belegt Deutschland in der Qualifikationsgruppe D mit sieben Punkten hinter Polen (10) und punktgleich mit Schottland und Irland Rang zwei. Die beiden besten Teams qualifizieren sich für die EURO im nächsten Jahr in Frankreich.

Fortgesetzt wird die Qualifikation für das Löw-Team am kommenden Sonntag (18.00 Uhr) in Georgien, das bisher erst drei Zähler auf dem Konto hat.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel