vergrößernverkleinern
Marcus Sorg
Marcus Sorg trainiert derzeit die deutsche U19-Nationalmannschaft © Getty Images

Marcus Sorg wird nach den Olympischen Spielen 2016 Nachfolger von Horst Hrubesch als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Das bestätigte DFB-Sportdirektor Hansi Flick im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Montagausgabe).

"Er soll im nächsten Jahr noch die U19-EM in Deutschland spielen und dann nach Rio von Horst übernehmen", sagte Flick.

Der 49 Jahre alte Sorg, der 2011 ein halbes Jahr die Bundesliga-Mannschaft des SC Freiburg trainierte, ist seit 2013 verantwortlich für die deutsche U19. Am Dienstag beginnt die diesjährige EM für die DFB-Auswahl mit dem Spiel gegen Spanien.

Hrubesch hatte bereits nach dem Aus im EM-Halbfinale gegen Portugal (0:5) Ende vergangenen Monats Sorg ins Gespräch gebracht, ohne seinen Kollegen namentlich zu nennen: "Es wäre vielleicht ganz gut, wenn nach Olympia ein junger Trainer käme. Einer, der um 20, 30 oder noch mehr Jahre näher dran ist und die Sprache der Spieler noch besser spricht als ich."

Ein Trainerwechsel mitten in der Qualifikation für die EM 2017 sei kein Problem. "Das wäre kein Problem, die Winterpause dauert sechs Monate", sagte Hrubesch. Überlegungen den Wechsel von Hrubesch zu Sorg schon vor den Sommerspielen in Rio zu vollziehen, gibt es nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel