vergrößernverkleinern
Der Schalker Leroy Sane stand beim deutschen Team in der Startelf © Getty Images

Die deutsche U19-Nationalmannschaft erlebt bei der EM in Griechenland gegen Mitfavorit Spanien einen Auftakt zum Vergessen. Von den einheimischen Fans hagelt es Pfiffe.

Für die deutschen U19-Junioren hat die Mission Titelverteidigung bei der EM-Endrunde in Griechenland mit einem Fehlstart begonnen.

Gegen Rekordgewinner und Turnierfavorit Spanien verlor das Team von DFB-Trainer Marcus Sorg unter anfänglichen Pfeifkonzerten des heimischen Publikums sein erstes Vorrundenspiel der Gruppe B in Larissa 0:3 (0:1).

Damit steht der Weltmeister-Nachwuchs, der gegen den siebenmaligen EM-Champion mit fünf bundesliga-erfahrenen Talenten in der Anfangsformation angetreten war, in den beiden nächsten Gruppenspielen in Katerini gegen die Niederlande (Freitag) und Russland (Montag/beide 20.00 Uhr) unter Druck.

Nur die beiden besten Mannschaften der zwei Vorrundengruppen erreichen das Halbfinale.

Die DFB-Junioren streben in Hellas als erste Mannschaft nach Spanien 2012 die erfolgreiche Titelverteidigung an. Insgesamt gewannen DFB-Teams dreimal den EM-Titel. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel