vergrößernverkleinern
Die deutsche U17 um Niklas Schmidt (l.) verpasst gegen Mexiko den Gruppensieg
Niklas Schmidt (links) und Co. kassierten die erste Turnier-Niederlage. © Getty Images

Die bereits für das Achtelfinale der WM qualifizierten U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben zum Abschluss der Gruppenphase der Endrunde in Chile ihre erste Niederlage hinnehmen müssen.

Gegen Vizeweltmeister Mexiko verlor das Team von DFB-Trainer Christian Wück 1:2 (0:0) und verpasste damit den Gruppensieg. Im Achtelfinale am Donnerstag (21.00 Uhr) treffen die deutschen Junioren auf Kroatien.

"Ein verdienter Sieg für Mexiko. Wir haben heute nicht zu unserem Spiel und unserer Form gefunden", sagte Wück: "Trotzdem lassen wir den Kopf nicht hängen. Wir haben eine anständige Vorrunde gespielt, und das Turnier geht für uns weiter."

Gegen Mexiko geriet Deutschland erstmals im Turnierverlauf in Rückstand, Pablo Lopez (59.) und Eduardo Venegas (65.) trafen für die Mexikaner. Torjäger Johannes Eggestein (67.) gelang in Talca nur noch der Anschluss, die größte Chance auf den Ausgleich vergab Gökhan Gül kurz vor dem Ende.

Das DFB-Team greift in Chile nach dem ersten WM-Titel einer deutschen Junioren-Auswahl seit der U20-WM 1981 in Australien. Bei der EM im Sommer hatte die U17 das Finale erreicht, dort aber 1:4 gegen Frankreich verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel