Video

Feiert Mario Gomez im Testspiel gegen Frankreich sein Comeback in der DFB-Elf? Bundestrainer Joachim Löw macht dem Angreifer Hoffnung - auch auf eine EM-Teilnhame.

Das Lächeln ist zurück auf den Lippen von Mario Gomez: Der Angreifer trägt wieder den Adler auf der Brust und präsentiert sich in diesen Tagen mit einer Lockerheit sowie einem Selbstbewusstsein wie schon lange nicht mehr. Das spürt auch Joachim Löw.

"Er ist austrainiert und sehr selbstbewusst aufgetreten", stellt der Bundestrainer auf der Pressekonferenz vor dem Testspiel am Freitag in Paris gegen Frankreich (ab 20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) fest.

Vor 14 Monaten sah das noch ganz anders aus. Bei der 2:4-Niederlage in der Neuauflage des WM-Endspiels gegen Argentinien bestritt Gomez sein 60. und bislang letztes Länderspiel. Dabei vergab der Angreifer zwei Torchancen und wurde anschließend ausgepfiffen.

Doch diese Zeiten sind vergessen. Vor allem die Treffsicherheit ist zurück, für seinen neuen Verein Besiktas Istanbul netzte 30-Jährige in dieser Saison bereits acht Mal ein.

Nach der verpassten WM habe Gomez nun "eine unglaubliche Motivation, es diesmal zu schaffen in Richtung EM", sagt Löw. Allerdings ließ er noch offen, ob der Rückkehrer bereits gegen die Equipe Tricolore eine Chance von Beginn an erhalten wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel