vergrößern verkleinern
Oliver Bierhoff (l.) begrüßt die Studie über den deutschen WM-Triumph
Oliver Bierhoff (l.) begrüßt die Studie über den deutschen WM-Triumph © Getty Images

Ein Institut der amerikanischen Elite-Universität beschäftigt sich mit dem Siegeszug des DFB-Teams bei der WM 2014. Oliver Bierhoff begrüßt die Studie.

Deutschlands Triumph bei der WM 2014 ist Gegenstand einer internationalen wissenschaftlichen Studie.

Die renommierte Havard Business School untersucht den Gewinn des vierten "Sterns" für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) unter dem Titel: "Die Mannschaft: How Germany Won the 2014 FIFA World Cup."

"Ich war überrascht, aber auch erfreut", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff beim SpoBis in Düsseldorf: "Es ist spannend, wenn Leute aus anderen Bereichen, die nicht vom Fußball 'vorbelastet' sind, einmal einen Business-Blick darauf werfen. Und wenn es eine solche renommierte Universität ist, freut es mich noch mehr."

Es habe, so Bierhoff, rund um die WM 2014 zwar "durchaus ein Konzept und eine Struktur gegeben, aber vieles ist auch intuitiv geschehen".

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel