vergrößern verkleinern
Germany - Training & Press Conference
Joachim Löw hält auch vor der EM große Stücke auf seinen Kapitän © Getty Images

Joachim Löw erklärt seinen Kapitän zum Anführer für das Turnier in Frankreich. Die Qualitäten Schweinsteigers seien sehr wichtig. Auch Mario Götze sei fest eingeplant.

Bundestrainer Joachim Löw hat Bastian Schweinsteiger zum unumstrittenen Anführer der deutschen Nationalmannschaft für die EM in Frankreich erklärt.

"Bastian hat einen großen Einfluss auf die Mannschaft. Er ist der Kapitän und einer der Spieler mit der größten Erfahrung. Er hat schon alles gewonnen auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene", erklärte der Coach des DFB-Teams in der Bild-Zeitung.

Die Mannschaft könne von seiner Reife, seiner Erfahrung und Persönlichkeit profitieren: "Gerade bei einem Turnier ist es sehr wichtig, Spieler mit Führungsqualitäten zu haben."

Auch Götze fest eingeplant

Das Treuebekenntnis des Bundestrainers kommt zu einer Zeit, da Schweinsteiger von der Topform vergangener Tage ein gutes Stück entfernt ist. Bei Manchester United kam der 31-Jährige in der bisherigen Saison nie wirklich in Fahrt und musste sich zuletzt mit langwierigen Verletzungsproblemen herumschlagen.

Löw ist dennoch von dem ehemaligen Bayern-Spieler überzeugt - genauso wie von Mario Götze.

"Mario ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil. Er hat uns schon viel Freude bereitet […]. Auf Mario zähle ich immer, weil er ein Spieler ist, der unberechenbar und technisch gut ist, der in unsere Philosophie passt", erklärte Löw.

Auch Götze befindet sich derzeit nicht in Topform, was auch der Weltmeister-Trainer weiß: "Er braucht jetzt einige Spiele, braucht Trainingseinheiten. Für die EM plane ich mit Mario Götze, ganz klar."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel