vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz bestritt sechs Länderspiele für Deutschland
Kevin Großkreutz bestritt sechs Länderspiele für Deutschland © Getty Images

Kevin Großkreutz lästert über die Stimmung beim Sieg gegen Italien in der Münchner Allianz Arena. Ohne Ultras sei im Stadion einfach nichts los, findet er.

Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz hat über die Stimmung beim 4:1 des DFB-Teams gegen Italien in der Münchner Allianz Arena gelästert.

"Glückwunsch an die Mannschaft. Weiter so! Aber eins muss man mal los werden", schrieb Weltmeister Großkreutz bei Instagram: "Lass die 'Stimmung' nie so werden wie heute zum Beispiel."

Der Profi des VfB Stuttgart verfolgte das Länderspiel nicht im Stadion, sondern vor dem Fernseher. Das bewies er mit einem Foto des TV-Bildes.

Der 27-Jährige schimpfte weiter: "Man kann über jede Ultra-Gruppe sagen was man will, aber OHNE DIE IST HEUTZUTAGE NICHTS MEHR LOS. Wenn das Publikum so in der Bundesliga wird, dann gute Nacht und man kann aufhören mit Fußballspielen. Das ist einfach Fakt."

Schon nach der 2:3-Niederlage gegen England im Berliner Olympiastadion hatte es Kritik an der mangelnden Unterstützung der Mannschaft durch die deutschen Fans gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel