Video

Ottmar Hitzfeld hofft, dass der DFB-Kapitän nach seiner Verletzung bis zur EM wieder fit wird. Der Routinier sei vor allem menschlich sehr wichtig für die Nationalelf.

In Ottmar Hitzfelds Augen würde ein Ausfall von Kapitän Bastian Schweinsteiger für die EM in Frankreich das DFB-Team hart treffen.

"Es wäre sehr traurig für den deutschen Fußball, wenn er für die EM ausfallen würde, weil dieses Turnier jetzt noch ein großes Ziel von ihm ist. Das wäre für die Nationalelf ein herber Verlust. Auch menschlich, denn Bastian ist der Kapitän und hält die Mannschaft zusammen", sagte der ehemalige Meistertrainer des FC Bayern im Interview mit der Abendzeitung.

Trotz seiner eher durchwachsenen ersten Saison im Trikot von Manchester United sei der Mittelfeldroutinier "immer noch ein absolutes Vorbild".

Und weiter: "Wenn er fit werden sollte zur EM, wird er ein wichtiger Baustein für Joachim Löw sein. Bastian wird konstante Leistungen bringen, wenn er Spielpraxis bekommt - und dadurch körperlich fit ist. Davon bin ich überzeugt. Er ist nach wie vor ein hochintelligenter Spieler."

Schweinsteiger hat in der vergangenen Woche einen Innenbandriss erlitten und fällt damit für längere Zeit aus.

Für die Suspendierung Max Kruses durch Bundestrainer Joachim Löw zeigte Hitzfeld derweil Verständnis.

"Ich finde es richtig. Ein Trainer hat darauf zu achten, dass die Spieler eine Vorbildfunktion haben und dieser auch in der Öffentlichkeit gerecht werden. Das ist bei der Nationalmannschaft noch stärker ausgeprägt und um einiges wichtiger als im Verein. Man ist nicht nur der Repräsentant seines Klubs, sondern seines Landes", meinte der 67-Jährige.

Der Stürmer des VfL Wolfsburg war in den vergangenen Wochen mehrfach durch nächtliche Ausflüge nach Berlin in die Schlagzeilen geraten und daraufhin für die Länderspiele gegen England und Italien gestrichen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel