Video

Wie fit ist Deutschlands Kapitän vor der EM in Frankreich wirklich? Der Umgang des DFB mit einer Aussage von Marcus Sorg zu dem Thema sorgt für Verwirrung.

Auch wenn Bastian Schweinsteiger im endgültigen Kader für die EM steht, herrscht nach wie vor Unklarheit über seinen tatsächlichen Fitness-Zustand.

Offensichtlich ist der DFB darum bemüht, die Form des Kapitäns so positiv wie möglich darzustellen. Dafür passte er sogar eine Aussage von Assistenztrainer Marcus Sorg an, der bei der Pressekonferenz am Mittwoch sagte: "Wir sind dabei, ihn im fußballerischen Bereich so zu fordern, dass er im Laufe des Turniers eine wertvolle Ergänzung sein kann."

Auf der DFB-Homepage las sich die Passage wenig später aber so: "Wir werden versuchen, ihn in den nächsten Tagen im fußballerischen Bereich so zu fordern, dass er für uns im Turnier eine wertvolle Verstärkung sein kann."

Ob Schweinsteiger eine "Ergänzung" oder eine "Verstärkung" ist, wird sich erst in den kommenden Tagen herausstellen.

Zweifel sind allerdings angebracht. Schließlich absolvierte der Spieler von Manchester United seine bis dato letzte Partie im März und laboriert seitdem an einer Knieverletzung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel