vergrößernverkleinern
FBL-GERMANY-SLOVAKIA-FRIENDLY-EURO-2016-GER
Jerome Boateng macht am Freitag eine kleine Pause und bleibt bei der Trainingseinheit im Hotel © Getty Images

Jerome Boateng macht nach dem Remis gegen Polen eine Trainingspause. Sami Khedira nimmt trotz einer leichter Verletzung an der Einheit teil. Dem Team winkt ein freier Tag.

Ohne Abwehrchef Jerome Boateng, aber mit dem leicht lädierten Sami Khedira hat die deutsche Nationalmannschaft am Tag nach dem zweiten EM-Gruppenspiel in Evian trainiert.

Für Samstag gab Bundestrainer Joachim Löw seinen 23 Stars komplett frei.

Boateng regenerierte nach seiner erneut starken Leistung beim 0:0 gegen Polen am Freitag im Hotel. Alle anderen Spieler standen auf dem Platz, absolvierten eine Laufeinheit oder trainierten im Zelt daneben.

Mit dabei war auch Khedira. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin hatte beim 0:0 gegen Polen am Vortag in Saint-Denis einen Tritt auf den Knöchel bekommen und hatte zuvor bereits ein Foto von seinem lädierten Fuß getwittert.

Freizeit für "Die Mannschaft"

"Ein kleines Souvenir aus der ersten Halbzeit", schrieb er zu dem Foto, das einen blauen Fleck und Schürfwunden am rechten Sprunggelenk zeigt.

Am Samstag werden Khedira und seine 22 Kollegen komplett Freizeit haben. "Wir sind seit fast vier Wochen zusammen, die Belastung war zuletzt sehr hoch", erklärte Bundestrainer Joachim Löw: "Und wir werden mit Blick auf das Spiel am Dienstag natürlich weiter an Details arbeiten. Aber jetzt war es mir einfach wichtig, dass die Spieler mal komplett abschalten und den Kopf frei bekommen können."

Das nächste Training in Evian ist für Sonntag angesetzt. Am Montag reist das Team nach Paris, wo am Dienstag (18 Uhr) das letzte EM-Gruppenspiel gegen Nordirland stattfindet. Deutschland braucht noch einen Punkt, um die letzten theoretischen Zweifel am Einzug ins Achtelfinale auszuräumen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel