vergrößernverkleinern
Germany v Italy - Quarter Final: UEFA Euro 2016
Mesut Özil und Co. treffen auf die Heimmannschaft - ein gutes Zeichen © Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft trifft auf dem Weg ins EM-Finale auf den Gastgeber. Eine schwere Paarung - aber mit Blick in die Vergangenheit auch ein sehr gutes Omen.

Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Halbfinale der EM auf Frankreich. 

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Das ist ein gutes Zeichen. In Halbfinalspielen gegen Turniergastgeber hat Deutschland eine außergewöhnlich gute Bilanz aufzuweisen.

Von sieben Duellen mit einem Gastgeberland in der Runde der letzten Vier verlor die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nur eines: 1958 das WM-Halbfinale gegen Schweden (1:3).

Seitdem setzte sich die DFB-Elf stets durch, zuletzt mit einem sensationellen 7:1 gegen Brasilien bei der WM 2014.

Die Übersicht:

WM 1958, 1:3 im Halbfinale gegen Schweden

EM 1972, 2:1 im Halbfinale gegen Belgien

EM 1976, 4:2 nach Verlängerung im Halbfinale gegen Jugoslawien

EM 1992, 3:2 im Halbfinale gegen Schweden

EM 1996, 1:1 n.V., 6:5 i.E. im Halbfinale gegen England

WM 2002, 1:0 im Halbfinale gegen Südkorea

WM 2014, 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien

Im Duell Deutschland gegen Frankreich spricht die Bilanz jedoch für Frankreich. In insgesamt 27 Spielen feierte das DFB-Team neun Siege und musste 12 Niederlagen einstecken. Sechs Partien endeten ohne Sieger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel