vergrößernverkleinern
Mehmet Scholl
Mehmet Scholl bestritt 36 Länderspiele für Deutschland © Getty Images

Nach dem Viertelfinale gegen Italien kritisierte Mehmet Scholl Joachim Löw noch lautstark. Nun schlägt sich der Ex-Nationalspieler deutlich auf die Seite des Bundestrainers.

Ex-Nationalspieler Mehmet Scholl hat sich deutlich für einen Verbleib von Bundestrainer Joachim Löw ausgesprochen.

"Bitte, Jogi, nicht zurücktreten", sagte Scholl in der ARD. "Jogi sollte keinen Blödsinn machen. Fünfmal hintereinander stand er in einem Halbfinale eines großen Turniers."

Video

Und das, nachdem Scholl Löws Umstellung auf eine Dreierkette im Viertelfinale gegen Italien noch harsch kritisierte. Am Sonntag klang das nun versöhnlicher: Ob ein Trainer seine Taktik auf den Gegner einstelle, sei laut Scholl "eine reine Philosophiefrage".

Großes Lob erntete Löw für seine Arbeitsweise mit den Spielern: "Die Spieler vertrauen ihm. Sie fühlen sich wohl." Auch die Zusammensetzung des Kaders aus jungen und erfahrenen Spielern goutierte Scholl.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel