vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH50-GER-FRA
Manuel Neuer kassierte im Halbfinale sein erstes Gegentor aus dem Spiel heraus © Getty Images

Marseille - Beim DFB-Team ist nach dem bitteren EM-Aus gegen Frankreich der Katzenjammer groß. Manuel Neuer spricht von einem unfairen Ergebnis, Joachim Löw lobt sein Team. Stimmen.

Trotz einer über weite Strecken guten Leistung scheitert Deutschland im EM-Halbfinale gegen Frankreich mit 0:2 (0:1). Entsprechend groß ist der Katzenjammer bei allen Beteiligten.

SPORT1 fasst die ZDF-Stimmen nach dem Spiel zusammen:

Mario Gomez: "Wir waren viel besser, aber im Fußball entscheiden die Tore. Die Franzosen haben leider kurz vor dem Pausenpfiff ein Tor gemacht, was sicherlich sehr bitter war für uns, es war auch spielentscheidend. Dann war es schwierig. Bei der Euphorie und mit dem Publikum im Rücken haben es die Franzosen in der 2. Halbzeit leichter gehabt, wir haben es aber trotzdem gut gemacht. Wir hätten noch eine Stunde spielen können und es wäre kein Ball reingegangen. Wir hatten selbst in den letzten fünf Minuten noch drei Riesenchancen. Wir haben eine wahnsinnig tolle Zeit gehabt und ein tolles Turnier. Es gab einen tollen Zusammenhalt in der Mannschaft. Das ist fast Liebe. Es macht einfach Spaß mit diesen Jungs, aber jetzt sind wir alle traurig. Wir wissen, dass wir es nicht verdient haben auszuscheiden, aber  Frankreich hat es auch verdient, weil sie haben zwei Tore gemacht."

Toni Kroos: "Ich glaube, dass wir heute unser bestes Spiel bei der EM gemacht haben. So blöd es auch klingt, wenn man 2:0 verliert. Ich kann unserer Mannschaft nichts vorwerfen. In der ersten Halbzeit haben wir guten Fußball gespielt, haben Frankreich klar dominiert. Und dann gehen wir durch eine blöde Aktion mit dem Handspiel unglücklich in Rückstand."

Mats Hummels: "Ich habe das schon 2012 mitgemacht. Ich bin schon oft auf dem Platz gestanden, als wir ausgeschieden sind. Es ist der gleiche Schmerz, die gleiche Enttäuschung. Währenddessen tut es mehr weh, weil du auf dem Platz selber noch etwas beeinflussen kannst, draußen sitzt du nur hilflos ein bisschen rum. Es ist leichter mit der Niederlage umzugehen, wenn du weißt, dass der Gegner besser war als zu wissen, dass wir die bessere Mannschaft waren. Vielleicht wären es nur ein, zwei Kleinigkeiten gewesen, um das Spiel zu gewinnen. Ich bin keiner, der an Schicksal glaubt. Ich sage nur: Chance vertan, weil die individuelle Qualität und die mannschaftliche Struktur und den Plan, den wir hatten, ist bei diesem Turnier bei uns am stärksten gewesen. Aber das ist kein Trost."

Manuel Neuer: "Das ist das Halbfinale der EM. Blödere Momente gibt's nicht. Ich will nicht sagen, dass wir die bessere Mannschaft waren, aber 2:0 ist kein faires Ergebnis. Wir hatten die Möglichkeit ins Spiel zurückzukommen. Sie waren eiskalt. Wenn wir mit einem 0:0 in die Halbzeit gehen, passiert nichts. In der ersten Halbzeit hat man nicht viel gesehen. Es wäre eine Katastrophe, wenn man hier untergegangen wäre. Aber wir haben ein gutes Spiel gemacht."

Joachim Löw: "Wir haben besser gespielt als die Gegner, haben kaum Chancen zugelassen, haben viel investiert. Wir waren überzeugt, die Mannschaft ist sehr dominant aufgetreten. Die Franzosen waren in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Sie waren sehr ängstlich. Wir haben kein Tor gemacht, das war enttäuschend. Aber wir haben mit Kraft, Mut und großer Stärke gespielt. Wir haben ein paar Chancen vergeben. Man kann sie eben nicht erzwingen. Heute hatten wir das Glück nicht auf unserer Seite. Aber ich kann keinem einen Vorwurf machen.

Oliver Bierhoff: "Ich bin fassungslos. Es war unglücklich und ein bisschen dumm auch. Wir haben die Franzosen beherrscht. Wir hätten von den Spielanteilen her das Spiel gewinnen müssen. Das ärgert einen umso mehr, wenn man es nicht geschafft hat. Das 2:0 war aus einem Fehler heraus, das war ein bisschen leichtsinnig. Man hat gesehen: Irgendwie sollte er heute einfach nicht rein. Es fehlte immer etwas, insofern müssen wir die Niederlage akzeptieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel