vergrößernverkleinern
Der frühere DFB-Vizepräsident Engelbert Nelle ist tot © Getty Images

Der Niedersächsische Fußballverband trauert um seinen langjährigen Präsidenten. Im Alter von 83 Jahren stirbt Engelbert Nelle plötzlich und unerwartet.

Engelbert Nelle, von 1998 bis 2007 Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), ist am Dienstag plötzlich und unerwartet im Alter von 83 Jahren gestorben.

Dies teilte der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV), den Nelle von 1988 bis 2005 führte, am Mittwoch mit.  "Ich kannte Engelbert Nelle schon seit meiner Zeit beim Niedersächsischen Fußballverband und bin dankbar dafür, dass ich ihm persönlich begegnen durfte. Sein Pragmatismus und seine Weitsicht haben mir imponiert", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Der gebürtige Essener gehörte darüber hinaus von 1980 bis 1998 der CDU-Fraktion im deutschen Bundestag an und war mehrere Jahre Vorsitzender des Sportausschusses. Als sein größter Verdienst gilt die Installierung eines Sportinformationssystems.

"Wir haben mit Engelbert Nelle einen Freund mit herausragenden Fähigkeiten verloren. Den Niedersächsischen Fußballverband hat er zu einem hervorragend funktionierenden und innovativen Verband entwickelt. Ich bewundere die Lebensleistung von Engelbert Nelle, der dem Fußball in Deutschland und Niedersachsen unendlich viel gegeben hat", sagte Karl Rothmund, seit 2005 Nachfolger Nelles an der NFV-Spitze.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel