Video

Lukas Podolski dreht mit seinem Rücktritt am Nummern-Karussell der Nationalmannschaft. Davon profitiert auch Mittelfeldspieler Toni Kroos.

Der Rücktritt von Lukas Podolski hat in der Nationalmannschaft eine Nummern-Rochade ausgelöst.

Davon betroffen ist auch Toni Kroos, der wie bei Real Madrid ab sofort auch beim DFB-Team mit der Nummer 8 auf dem Rücken auflaufen wird.

"Ich habe nicht verbittert darum gekämpft", sagte Kroos auf SPORT1-Nachfrage vor dem Start in die WM-Qualifikation in Norwegen (Sonntag, 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Zugleich betonte der 26-Jährige die Vorteile: "Ich habe ja bekanntlich bei Real Madrid die 8 und fühle mich sehr wohl damit. Dadurch komme ich jetzt beim Autogramme schreiben nicht mehr durcheinander."

Kroos hat die Nummer 8 von Mesut Özil, der künftig mit Lukas Podolskis ehemaliger Rückennummer 10 auflaufen wird, übernommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel