vergrößernverkleinern
Nationalspieler Durim Elezi spielt für den VFL 05 Hohenstein-Ernstthal
Nationalspieler Durim Elezi spielt für den VFL 05 Hohenstein-Ernstthal © Getty Images

Nach der Niederlage gegen Slowenien hofft die deutsche Futsal-Nationalmannschaft in der Neuauflage gegen den Weltranglisten-13. auf eine Revanche.

Im zweiten Teil des Testspiel-Doppelpacks will die deutsche Futsal-Nationalmannschaft weiter wichtige Erfahrungen sammeln.

Nach der 0:4-Niederlage gegen Slowenien am Montag hat die Mannschaft von Trainer Marcel Loosveld bereits am Dienstag die Chance auf eine Revanche gegen den Weltranglisten-13. (ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

"Wir haben den Mut bei einem starken Gegner zu spielen und wollen lernen. Die Entwicklung stand bei diesem Spiel im Vordergrund", sagte Loosveld nach dem Spiel am Montag: "Wir müssen jetzt wieder die richtigen Schlüsse ziehen."

Im ersten Kräftemessen mit den Slowenen konnte sich vor allem Torhüter Rainer Schreiber-Fernandez mehrfach auszeichnen. In der Offensive sorgte der dribbelstarke Durim Elezi für die Highlights und verpasste mit einem Lattentreffer nur knapp einen Torerfolg.

Die deutsche Mannschaft nutzt den Doppeltest in Slowenien zwei Wochen nach dem zweiten Platz beim Vier-Nationen-Turnier in Ulm als eine weitere Standortbestimmung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel