vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski (r.) sichert Polen gegen Irland den Sieg
Robert Lewandowski (r.) sichert Polen gegen Irland den Sieg © Getty Images

Der Torjäger des FC Bayern sichert seinem Land mit dem umjubelten Siegtreffer über Irland die vierte EM-Teilnahme. Das Team von der Insel muss dagegen in die Playoffs.

Polen hat das Ticket für die EM 2016 in Frankreich gelöst. Die Auswahl um Torjäger Robert Lewandowski besiegte in Warschau Irland mit 2:1 (2:1) und sicherte sich den zweiten Platz in der Gruppe D hinter Weltmeister Deutschland.

Irland zieht als Dritter in die Playoffs ein.

Die vierte EM-Teilnahme der Polen nach 1960, 2008 und 2012 sicherte Kapitän Lewandowski (42.), nachdem Irlands Jon Walters (16., Foulelfmeter) die Führung durch Grzegorz Krychowiak (13.) ausgeglichen hatte.

Lewandowski egalisierte mit seinem 13. Treffer zugleich den Tor-Rekord in der Qualifikation zur EM 2008 von David Healy (Nordirland).

Im sportlich unbedeutenden abschließenden Duell zwischen dem punktlosen Schlusslicht Gibraltar und Schottland setzten sich die Bravehearts mit 6:0 (2:0) in Faro durch.

Steven Fletcher erzielte einen Dreierpack (52./56./85.), außerdem trafen Chris Martin (25.), Shaun Maloney (39.) und Steven Naismith (90.+1) für die Schotten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel