vergrößernverkleinern
Ivan Perisic erzielte auf Malta das Tor des Tages
Ivan Perisic erzielte auf Malta das Tor des Tages © Getty Images

Dank eines Treffers des Ex-Wolfsburgers Ivan Perisic gewinnt Kroatien auf Malta und zieht an Norwegen vorbei auf Platz zwei der Gruppe. Die Skandinavier verlieren gegen Italien.

Kroatien hat sich dank italienischer Schützenhilfe zum vierten Mal in Folge für eine Fußball-EM qualifiziert. Die Kroaten gewannen auf Malta mit 1:0 (1:0) und verdrängten Norwegen in Gruppe H noch von Platz zwei. Die Skandinavier verloren in Italien 1:2 (1:0) und müssen als Gruppendritter in die Play-offs.

In Rom lag Norwegen nach einer unhaltbaren Direktabnahme von Alexander Tettey (23.) lange in Führung, mit drei Punkten hätten die Nordeuropäer sogar den Gruppensieg gefeiert. Die Tore von Alessandro Florenzi (73.) und Graziano Pelle (82.) rissen die Gäste, bei denen Torhüter Örjan Nyland (FC Ingolstadt), Per Skjelbred (Hertha BSC) und Even Hovland (1. FC Nürnberg) in der Startelf standen, aber aus allen Träumen.

Kroatien erfüllte derweil seine Pflichtaufgabe auf Malta glanzlos. Das Team von Nationaltrainer Ante Cacic, der den Job erst im September vom früheren Bundesligaprofi Niko Kovac übernommen hatte, gewann durch das Tor des Ex-Dortmunders Ivan Perisic (25.). Mit 20 Zählern liegt Kroatien in der Abschlusstabelle vor Norwegen (19).

Im dritten Spiel der Gruppe gewann Bulgarien gegen Aserbaidschan 2:0 (1:0), die ehemaligen Dortmunder Michail Aleksandrow (20.) und Dimitar Rangelow (56.) trafen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel