vergrößernverkleinern
Bernd Storck erhält einen neuen Vertrag mit Ungarn
Bernd Storck erhält einen neuen Vertrag mit Ungarn © Getty Images

Bernd Storck bleibt nach der erfolgreichen EM-Quali Nationaltrainer von Ungarn. Er würde gerne weiter mit Co-Trainer und SPORT1-Experte Andreas Möller zusammenarbeiten.

Der langjährige Bundesliga-Assistenzcoach Bernd Storck bleibt mindestens bis nach der EM 2016 in Frankreich Nationaltrainer Ungarns.

Das gab der ungarische Fußball-Verband (MLSZ) am Montag bekannt.

Der 52-Jährige war im März zunächst als Sportdirektor verpflichtet worden, übernahm im Juli zudem das Amt des Trainers von Hertha-Coach Pal Dardai und führte Ungarn mit zwei Siegen in den Play-offs gegen Norwegen (1:0, 2:1) erstmals seit 44 Jahren zu einer EM-Endrunde.

"Ich freue mich, dass ich meinen und unseren Weg weiter gehen darf", sagte Storck: "Es war nicht so einfach, da ich einige Entscheidungen getroffen habe, die viele Leute nicht verstanden haben."

Auch die Zusammenarbeit mit SPORT1-Experte Andreas Möller als Co-Trainer möchte der deutsche Erfolgstrainer gerne fortsetzen.

"Ich möchte mit Andreas weitermachen. Das müssen wir aber in den nächsten Tagen mit dem Präsidium besprechen", sagte Storck.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel