vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-FRIENDLY-ROM-UKR
Die Ukraine setzt sich in einem torreichen Spiel durch © Getty Images

Die Ukraine feiert in einem torreichen Testspiel gegen Rumänien einen knappen Sieg. Der zweite Gruppengegner des DFB-Teams tritt ohne einen ehemaligen Bayern-Spieler an

Deutschlands EM-Auftaktgegner Ukraine hat sein Vorbereitungsspiel gegen Rumänien gewonnen.

Zwölf Tage vor Beginn der Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) besiegte die Mannschaft von Trainer Michail Fomenko im Duell der EURO-Teilnehmer Rumänien mit 4:3 (1:1).

Roman Sosulja (43.), Alexander Zinchenko (48.), Jewgeni Konopljanka (54.) und Andrej Jarmolenko (59.) erzielten die Treffer für die Ukraine, Gabriel Torje (23.) hatte zuvor für Rumänien getroffen.

Gegen Ende des Spiel brachten Denis Alibec (74.) und Nicolae Stanciu (85.) die Rumänen noch einmal heran. Bei den Ukrainern kam der frühere Bayern-Profi Anatoli Tymoschtschuk wie auch VfB-Profi Artem Krawez nicht zum Einsatz, bei den Rumänen wurde der Stuttgarter Alexandru Maxim (57.) eingewechselt.

Am 12. Juni trifft die deutsche Nationalmannschaft in Lille auf die Ukraine. Danach spielen die Gelb-Blauen gegen Nordirland (16. Juni) und Polen (21. Juni).

Rumänien bestreitet in der Gruppe A das Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Frankreich (10. Juni), trifft zudem noch auf die Schweiz (15. Juni) und Albanien (19. Juni).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel