vergrößernverkleinern
Nicolas Lombaerts
Nicolas Lombaerts steht bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag © Getty Images

Belgien gehen allmählich die Verteidiger aus. Nach Vincent Kompany muss der nächste Innenverteidiger für die EM absagen. Ein weiterer Defensivspieler ist angeschlagen.

Geheimfavorit Belgien muss vor der Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli, alle Spiele LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de) den nächsten schwerwiegenden Ausfall verkraften.

Wie Nationaltrainer Marc Wilmots am Montagabend mitteilte, wird Innenverteidiger Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg) das Turnier wegen einer Oberschenkelverletzung verpassen. Zuvor hatte bereits Kapitän und Abwehrchef Vincent Kompany von Manchester City seine Teilnahme aufgrund einer Leistenverletzung absagen müssen.

Mit Dedryck Boyata (Celtic Glasgow), der im Training einen Schlag auf den Knöchel bekommen hatte, ist ein weiterer Verteidiger angeschlagen.

Als Ersatz für Lombaerts nominierte Wilmots, der sein EM-Aufgebot von 23 Spielern bereits Mitte Mai bekannt gegeben hatte, Christian Kabasele vom belgischen Erstligisten KRC Genk nach. Der 25-Jährige hat bislang noch kein Länderspiel bestritten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel