vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH16-ENG-WAL
England will mit einem weiteren Erfolg den Gruppensieg klar machen © Getty Images

Die Entscheidung in der Gruppe B steht an, die Tabellensituation verspricht Hochspannung. England braucht einen Punkt, Wales wohl einen Sieg. SPORT1 hat die Infos.

Slowakei - England (21 Uhr)

Saint-Etienne, Stade Geoffroy Guichard LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER.

Modus: In Gruppe B kann noch alles passieren. England benötigt einen Punkt, um sicher weiterzukommen. Mit einem Erfolg könnte die Slowakei sogar Gruppensieger werden, aber auch der Einzug in das Achtelfinale als Gruppendritter oder das Aus sind möglich.

Wiedersehen: Nach der EM wird es gar nicht lange dauern, bis sich die Wege beider Teams erneut kreuzen. In der Qualifikation für die WM 2018 wurden beide Mannschaften in eine Gruppe gelost.

Rooney: Der Kapitän der Three Lions war beim bislang letzten der drei Siege gegen die Slowakei dabei. 2009 war das, England gewann mit 4:0 und Rooney erzielte zwei Treffer.

Liverpool: Der Klub von Jürgen Klopp ist bei diesem Spiel am stärksten vertreten. Insgesamt sechs Akteure der Reds stehen im Kader der Teams. Bei England sind das Adam Lallana, Nathaniel Clyne, James Milner, Jordan Henderson und Daniel Sturridge, bei den Slowaken Martin Skrtel.

Was noch zu sagen wäre: "Er ist ein Gewinner. Er bringt uns das jeden Tag bei." (Martin Skrtel über den Alltag unter Jürgen Klopp)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Slowakei: 23 Kozacik/Viktoria Pilsen (32 Jahre/19 Länderspiele/0 Tore) - 2 Pekarik/Hertha BSC (29/69/2), 3 Skrtel/FC Liverpool (31/83/5), 4 Durica/Lokomotive Moskau (34/82/4), 15 Hubocan/Dynamo Moskau (30/45/0) - 22 Pecovsky/MSK Zilina (33/33/1) - 20 Mak/PAOK Saloniki (25/29/7), 19 Kucka/AC Mailand (29/49/5), 17 Hamsik/SSC Neapel (28/89/19), 7 Weiss/Al-Gharafa Sports Club (26/54/5) - 8 Duda/Legia Warschau (21/13/2). - Trainer: Kozak (62)

England: 1 Hart/Manchester City (29/61/0) - 2 Walker/Tottenham Hotspur (26/18/0), 5 Cahill/FC Chelsea (30/45/3), 6 Smalling/Manchester United (26/27/1), 3 Rose/Tottenham Hotspur (25/6/0) - 17 Dier/Tottenham Hotspur (22/9/2) - 20 Alli/Tottenham Hotspur (20/10/1), 10 Rooney/Manchester United (30/113/52) - 8 Lallana/FC Liverpool (28/25/0), 11 Vardy/Leicester City (29/9/4), 15 Sturridge/FC Liverpool (26/19/6). - Trainer: Hodgson (68)

Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)

Direkter Vergleich (aus englischer Sicht): 3 Spiele, 3 Siege für England, 8:2 Tore

Das letzte Spiel: 28. März 2009 4:0 in London (Länderspiel)

Russland - Wales (21 Uhr)

Toulouse, Stade de Toulouse LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Hopp oder Top: Gewinnt Wales, steht das Team von Coach Chris Coleman im Achtelfinale. Gewinnt Russland, dürfte es für die Sbornaja reichen. Ein Remis könnte den Walisern reichen, dann müsste Russland sicher die Heimreise antreten.

Vorteil Russland: Wenn es drauf ankam, gewann zuletzt eigentlich immer Russland. So war es in den Playoffs vor der EM 2004, und auch in der Qualifikation für die WM 2010 behielten die Osteuropäer zwei Mal (2:1 und 3:1) die Oberhand. Der letzte (und einzige) Sieg der Briten liegt über 50 Jahre zurück: Am 27. Oktober 1965 gewann Wales 2:1.

Kunstschütze: Zwei Freistöße hat Gareth Bale schon direkt verwandelt. Zielt er noch einmal so genau, ist der Waliser der erfolgreichste Kunstschütze der EM-Geschichte. Nur Deutschlands Thomas Häßler (1992) und der Franzose Michel Platini (1984) trafen bisher außer Bale zwei Mal per Freistoß bei einem Turnier.

Unter Beobachtung: Roman Neustädter. Der Schalke-Profi, erst kurz vor der EM von Russlands Präsident Wladimir Putin eingebürgert, steht nach der 1:2-Pleite gegen die Slowakei heftig in der Kritik. "Neustädter hat kein Charisma und keine Kreativität", urteilte die Sportzeitung Sowjezkij Sport. Gegen Wales soll der Knoten bei Neustädter platzen. Wenn er denn spielen darf...

Was noch zu sagen wäre: "Für mich ist Russland bislang die größte Enttäuschung des Turniers." (Harry Redknapp, englischer Trainer und TV-Experte)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Russland: 1 Akinfejew/ZSKA Moskau (30 Jahre/88 Länderspiele/0 Tore) - 3 Smolnikow/Zenit St. Petersburg (27/16), 14 Beresuzki/ZSKA Moskau (33/96/5), 4 Ignaschewitsch/ZSKA Moskau (36/118/8), 21 Schtschennikow/ZSKA Moskau (25/10) - 13 Golowin/ZSKA Moskau (20/7/2), 8 Gluschakow/Spartak Moskau (29/45/5) - 9 Kokorin/Zenit St. Petersburg (25/40/12), 17 Schatow/Zenit St. Petersburg (25/25/2), 10 Smolow/Kuban Krasnodar (26/16/5) - 22 Dschjuba/Zenit St. Petersburg (27/20/9). - Trainer: Sluzki (45)

Wales: 1 Hennessey/Crystal Palace (31 Jahre/ 58 Länderspiele/0 Tore) - 5 Chester/West Bromwich Albion (27/13/0), 6 Williams/Swansea City (31/61/1), 4 Davies/Tottenham Hotspur (23/22/0) - 2 Gunter/FC Reading (26/69/0), 3 Taylor/Swansea City (27/30/0) - 7 Allen/FC Liverpool (26/27/0), 16 Ledley/Crystal Palace (31/63/4) - 10 Ramsey/FC Arsenal (25/41/10), 11 Bale/Real Madrid (26/57/21) - 20 Jonathan Williams/Crystal Palace (22/14/0). - Trainer: Coleman (46)

Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)

Direkter Vergleich (aus russischer Sicht): 9 Spiele, 5 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage, 12:5 Tore

Das letzte Spiel: 9. September 2009 3:1 in Cardiff (Qualifikation WM 2010)  

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel