vergrößernverkleinern
Spain Training Session
Die spanische Nationalmannschaft greift ins Geschehen ein © Getty Images

Der Titelverteidiger greift ins Geschehen ein. Zlatan Ibrahimovic misst sich mit kampflustigen Iren, Belgien muss gegen Italien ran. SPORT1 hat die wichtigsten Infos.

SPANIEN - TSCHECHIEN (15 Uhr) 

Toulouse, Stade de Toulouse ab 14.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Gruppe D, 1. Spieltag

Die Rollen sind klar verteilt, Spanien ist natürlich Favorit: Der Titelverteidiger tritt mit dem teuersten Kader der EM gegen Tschechien an. Insgesamt beläuft sich der Marktwert des Europameisters von 2008 und 2012 auf 592 Millionen Euro. Mit Iker Casillas, Sergio Ramos, Andres Iniesta, Cesc Fabregas und David Silva greifen fünf Spieler nach dem EM-Hattrick, der nächste Titel nach 2008 und 2012 soll her. 

Der wohl prominenteste Spieler auf der Gegenseite ist Tomas Rosicky. Seit 2000 treibt der schmächtige Kapitän im tschechischen Mittelfeld sein Unwesen. Jetzt spielt Oldie Rosicky seine vierte EM und ist immer noch der Boss.

Player to watch: David De Gea. Der Torwart von Manchester United soll in einen Sexskandal verwickelt sein, beteuert allerdings seine Unschuld. Trainer Vicente del Bosque lässt ihn nicht fallen, aber ob De Gea auch gegen Tschechien spielt - wie es es sich zuletzt angedeutet hatte - ist offen. Altmeister Iker Casillas steht bereit.

Zitat: "Wir sollten uns keine Grenzen setzen und sagen: 'Mit dem Halbfinale sind wir zufrieden.' Wir sollten das Maximum anpeilen." (Vicente del Bosque über die Ziele der Spanier)

Voraussichtliche Aufstellungen

Spanien: 13 De Gea/Manchester United (25 Jahre/9 Länderspiele/0 Tore) - 16 Juanfran/Atlético Madrid (31/17/0), 3 Piqué/FC Barcelona (29/77/4), 15 Ramos/Real Madrid (30/131/10), 18 Alba/FC Barcelona (27/43/6) - 2 Busquets/FC Barcelona (27/83/2), 6 Iniesta/FC Barcelona (32/108/12), 14 Thiago/Bayern München (25/10/0) - 21 Silva/Manchester City (30/99/24), 22 Nolito/Celta Vigo (29/9/4), 7 Morata/Juventus Turin (23/9/3). - Trainer: del Bosque (65)

Tschechien: 1 ?ech/FC Arsenal (34/121/0) - 2 Kade?ábek/1899 Hoffenheim (24/18/2), 6 Sivok/Bursaspor (32/54/5), 3 Kadlec/Fenerbahce Istanbul (31/65/8), 8 Limberský/Viktoria Pilsen (32/38/1) - 22 Darida/Hertha BSC (25/36/1), 13 Plašil/Girondins Bordeaux (34/100/7) - 9 Do?kal/Sparta Prag (27/24/6), 10 Rosický/FC Arsenal (35/103/23), 19 Krej?í/Sparta Prag (23/23/4) - 7 Necid/Bursaspor (26/39/11) - Trainer: Vrba (52)

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Direkter Vergleich: 16 Spiele, 7 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen, 16:16 Tore

Das letzte Spiel:  7. Oktober 2011 2:0 in Prag (Qualifikationsspiel EURO 2012)

IRLAND - SCHWEDEN (18 Uhr)

Toulouse, Stade de Toulouse ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Gruppe E, 1. Spieltag

Zlatan Ibrahimovic und Schweden bekommen es mit den kampflustigen Iren zu tun. In der Qualifikation knöpften die "Boys in Green" Weltmeister Deutschland vier (!) Punkte ab. Zudem sind ihre Fans immer für Gänsehaut-Stimmung gut.

Player to watch: Zlatan Ibrahimovic. König, Legende - (Fußball-)Gott! Schweden ist Ibrahimovic. "Ich bin froh, dass die drei Torschützen nicht Zlatan hießen", sagte Trainer Erik Hamrén deshalb nach der Generalprobe gegen Wales (3:0).

Zitat: "Auf einer Skala von eins bis zehn bin ich eine elf." (Zlatan Ibrahimovic)

Voraussichtliche Aufstellungen

Irland: 23 Randolph/West Ham United (29 Jahre/9 Länderspiele/0 Tore) - 2 Coleman/FC Everton (27/34/0), 5 Keogh/Derby County (29/12/1), 4 O'Shea(AFC Sunderland (35/110/3), 19 Brady/Norwich City (24/23/4) - 14 Walters/Stoke City (32/38/10), 6 Whelan/Stoke City (32/70/2), 8 McCarthy/FC Everton (25/35/0), 13 Hendrick/Derby County (24/21/0); 20 Hoolahan/Norwich City (34/30/2); 9 Long/FC Southampton (29/63/16). - Trainer: O'Neill (64)

Schweden: 1 Isaksson/Kasimpasa (34/130/0) - 2 Lustig/Celtic Glasgow (29/52/3), 14 Lindelöf/Benfica Lissabon (21/3/0), 4 Granqvist/Krasnodar (31/52/3), 5 Olsson/Norwich City (28/34/5) - 21 Durmaz/Olympiakos Piräus (27/30/1), 9 Källström/Grashopper Zürich (33/128/16), 15 Hiljemark/US Palermo (23/9/1), 6 Forsberg/RB Leipzig (24/17/2) - 11 Berg/Panathinaikos (29/37/9), 10 Ibrahimovi?/Paris St. Germain (34/113/62). - Trainer: Hamrén (58)

Schiedsrichter: Milorad Mazic (Serbien)

Direkter Vergleich: 10 Spiele: 3 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen, 13:16 Tore

Das letzte Spiel: 6. September 2013 1:2 in Dublin (Qualifikationsspiel WM 2014)

BELGIEN - ITALIEN (21 Uhr)

Toulouse, Stade de Toulouse ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Belgien gilt gemeinhin als Mitfavorit auf den Titel. Auch der ehemalige Münchner Bundesligatorwart Jean-Marie Pfaff zählt sein Heimatland Belgien zu den Titelkandidaten. "Mit dieser Mannschaft musst du bei den ersten Vier sein", sagte Pfaff: "In Belgien träumt man schon davon, dass man Europameister ist."

Den vierfachen Weltmeister Italien halten viele diesmal eher für einen Außenseiter. Trainer Antonio Conte hört nach der Endrunde auf und betreut zukünftig den FC Chelsea. Der Nachfolger Contes wurde erst drei Tage vor EM-Beginn gefunden. Der Routinier Giampiero Ventura (68) wird zukünftig bei der Squadra Azzurra an der Seitenlinie stehen.

Dann möglicherweise auch weiterhin mit Gianluigi Buffon. Der 38 Jahre alte Torwart der Italiener stand schon 1999 im Tor und kassierte beim Testspiel im November gegen Belgien (3:1) ein Tor von Wilmots.

Players to watch: Die Topstars Kevin De Bruyne (Manchester City) und Eden Hazard (FC Chelsea) aus der englischen Premier League sollen die Belgier nicht nur zum Sieg über Italien führen, sondern am Ende sogar zum Titel - dem ersten.

Zitat: "Champagner-Fußball interessiert mich nicht." (Trainer Marc Wilmots über die Ausrichtung seiner Belgier gegen Italien).

Voraussichtliche Aufstellungen

Belgien: 1 Courtois/FC Chelsea (24 Jahre/37 Länderspiele/0 Tore) - 2 Alderweireld/Tottenham Hotspur (27/55/1), 15 Denayer/Galatasaray Istanbul(20/7/0), 3 Vermaelen/FC Barcelona (30/53/1), 5 Vertonghen/Tottenham Hotspur (29/78/6) - 4 Nainggolan/AS Rom (28/19/4), 6 Witsel/Zenit St. Petersburg (27/68/6) - 14 Mertens/SSC Neapel (29/46/8), 7 De Bruyne/Manchester City (24/41/13), 10 Hazard/FC Chelsea (25/65/13) - 9 Lukaku/FC Everton (23/45/15). - Trainer: Wilmots (47)

Italien: 1 Buffon/Juventus Turin (38/156/0) - 15 Barzagli/Juventus Turin (35/56/0), 19 Bonucci/Juventus Turin (29/57/3), 3 Chiellini/Juventus Turin (31/84/6) - 6 Candreva/Lazio Rom (29/38/4), 8 Florenzi/AS Rom (25/17/2), 16 De Rossi/AS Rom (32/103/18), 23 Giaccherini/FC Bologna (31/25/3), 4 Darmian/Manchester United (26/22/1) - 7 Zaza/Juventus Turin (24/11/1), 17 Eder/Inter Mailand (29/10/2). - Trainer: Conte (46)

Schiedsrichter: Mark Clattenburg (England)

Direkter Vergleich: 21 Spiele, 4 Siege, 4 Unentschieden, 13 Niederlagen, 24:41 Tore

Das letzte Spiel: 13. November 2015 3:1 in Brüssel (Länderspiel)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel