vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-FRIENDLY-ROM-UKR
Denis Alibec wird vorgeworfen, in der Halbzeit gegen Frankreich eine Zigarette geraucht zu haben © Getty Images

Ein Nationalspieler Rumäniens soll in der Halbzeitpause gegen Frankreich beim Rauchen erwischt worden sein. Sein Trainer bestreitet das und teilt aus.

Beim EM-Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien soll es einen kuriosen Zwischenfall gegeben haben:

Wie die rumänische Gazeta Sporturilor berichtete, wurde Nationalspieler Denis Alibec in der Halbzeitpause rauchend in der Kabine erwischt. Aufgeflogen war der 25-Jährige dem Bericht nach deshalb, weil er zur zweiten Hälfte eingewechselt werden sollte - aber nirgends zu finden war. 

Rumäniens Nationaltrainer Anghel Iordanescu dementierte diese Geschichte vor dem zweiten Spiel seines Teams gegen die Schweiz (18 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) aber scharf und keifte gegen einen Journalisten.

"Sie sind ein Lügner", wetterte Iordanescu laut deutscher und englischer Übersetzung auf der Pressekonferenz. "Das sind falsche Informationen. Und ich bin enttäuscht, dass solche falschen Informationen verbreitet werden. Persönlich denke ich, dass Sie ein Journalist sind, der besser hätte zu Hause bleiben sollen."

Gegen die Version der Raucherpause spricht: Alibec wurde gegen Frankreich in der 61. Minute eingewechselt - das wäre doch eine eher ungewöhnliche Maßnahme, sollte er tatsächlich zuvor mit einer Zigarette erwischt worden sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel