vergrößernverkleinern
Kroatien feiert mit seinen Fans
Nach dem Auftaktsieg gegen die Türkei waren die Kroaten bereits in Feierlaune © Getty Images

Im Falle der vorzeitigen Achtelfinal-Qualifikation erlaubt Teamchef Ante Cacic den Genuss alkoholischer Getränke. Gegen Tschechien soll Kapitän Darijo Srna auflaufen.

Teamchef Ante Cacic hat bei einem vorzeitigen Einzug der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft ins EM-Achtelfinale eine "Party" angekündigt.

"Wenn wir gewinnen, werden wir die Qualifikation für die K.o.-Runde alle gemeinsam feiern. Wir werden uns betrinken. Na ja, ich denke zwei, drei Bier würden dafür schon reichen", sagte der Coach vor der Partie gegen Tschechien am Freitag (ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio Sport1.fm und im LIVETICKER) in Saint-Étienne mit einem Augenzwinkern.

Video

Im Vergleich zum Auftaktsieg gegen die Türkei (1:0) wird Cacic seine Mannschaft wohl auf zwei Positionen verändern. Für Ivan Strinic (SSC Neapel) wird wahrscheinlich Sime Vrsaljko (Sassulo Calcio) in der Abwehr auflaufen. Im offensiven Mittelfeld muss Milan Badelj (AC Florenz) voraussichtlich Marko Pjaca (Dinamo Zagreb) Platz machen. Auf dem Papier wäre das im Vergleich zum Türkei-Spiel eine offensivere Ausrichtung.

Srna nach Beerdigung des Vaters zurück

Auflaufen soll auch Kapitän Darijo Srna. Der 34 Jahre alte Außenverteidiger war nach dem Türkei-Spiel nach Hause gereist, weil sein Vater Uzeir gestorben war. Beim Begräbnis am Montag war auch Cacic dabei.

Srna traf am Mittwoch wieder im Mannschafts-Quartier ein.

"Das sind schwierige Momente für mich und meine Familie. Aber es war der letzte Wille meines Vaters, dass ich weiter bei der EM spiele und so viele Spiele wie möglich mit dem Nationalteam gewinne", sagte Srna am Donnerstag: "Ich bin der Kapitän. Ich muss meinem Team helfen. Auch am Tag meiner Hochzeit bin ich zur Nationalmannschaft gereist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel