vergrößernverkleinern
Michael O'Neill will das DFB-Team ärgern
Michael O'Neill will das DFB-Team ärgern © Getty Images

Nordirland zeigt sich vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Deutschland durchaus mutig. Der Kultsong über Will Grigg beginnt die Spieler zu nerven.

Nordirlands Teammanager rechnet sich angesichts der zuletzt nicht immer überzeugenden Vorstellungen der deutschen Mannschaft für das EM-Duell am Dienstag durchaus Chancen aus.

"Klar, sie sind Weltmeister. Aber wir haben die letzten Spiele der Deutschen gesehen und kennen ihre Schwächen", sagte Michael O'Neill am Montagabend in Paris: "Wir glauben, dass wir ihnen weh tun können."

Das DFB-Team sei zwar eine der besten Mannschaften der Welt, habe aber zuletzt nicht immer überzeugt. "Seit der WM hatten sie einige Veränderungen in der Mannschaft. Wir müssen diese Schwächen ausnutzen. Keine Mannschaft ist perfekt", sagte O'Neill vor der Begegnung am Dienstag (18 Uhr, alle Spiele im LIVETICKER und live bei unserem Sportradio SPORT1.fm). Zuletzt hatte EM-Debütant Nordirland mit einem 2:0 gegen die Ukraine überrascht.

Einen besonderen Dank richtete O'Neill an die Fans aus der benachbarten Republik Irland. "Wir haben zuletzt tolle Szenen gesehen, von der ganzen Insel. Es ist schön, dass wir Fans von beiden Seiten der Grenze vereinigen konnten", sagte der 46-Jährige. Dabei geholfen habe wohl auch der Kult-Song "Will Grigg's on fire!" von Stürmer Will Grigg, der inzwischen auch von vielen anderen Fangruppen gesungen wird.

Auch Mittelfeldspieler Steven Davis wurde auf den Song angesprochen und lobte den Hit als "gelungen", gab aber auch zu: "Wir haben das Lied jetzt schon sehr oft gesungen. Jetzt hängt er uns doch bald zu den Ohren raus."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel