vergrößernverkleinern
Germany v Austria - FIFA 2014 World Cup Qualifier
Oliver Kahn ist bei der EM als Experte dabei © Getty Images

Für den früheren Vize-Weltmeister bekommt es die DFB-Elf bei der EM mit starken Gegnern zu tun. Seinen Geheimfavoriten haben nur wenige auf dem Zettel.

Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn hat die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft vor dem EM-Start eindringlich vor den beiden Gruppengegnern Polen und Ukraine gewarnt.

Mit Blick auf das Auftaktspiel der DFB-Elf am Sonntag (21 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen die Ukraine sagte Kahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Sie können an guten Tagen jeder Mannschaft gefährlich werden."

Video

Auch vor der Auswahl um Bayern-Star Robert Lewandowski warnte der frühere Vize-Weltmeister. "Polen hat sich weiterentwickelt und kann den Deutschen sehr gefährlich werden", sagte Kahn.

Kahn watscht Buffon ab

Die Elf von Nationalcoach Adam Nawalka hatte Deutschland bereits in der Qualifikationsrunde geschlagen.

Geheimfavorit auf den Titel ist aus Kahns Sicht das mit diversen Stars gespickte Kroatien: "Luka Modric von Real Madrid, Ivan Rakitic vom FC Barcelona und Mario Mandzukic von Juventus Turin können für jeden Gegner zum Albtraum werden", sagte der Ex-Bayern-Keeper.

Auch in Bezug auf die Torhüter wartet Kahn mit einer Überraschung auf. Seiner Ansicht nach kann der Belgier Thibaut Courtois "zum besten Torhüter des Turniers werden".

Oldie Gianluigi Buffon sieht Kahn eher "über seinem Zenit", wohingegen ihn der Status von iker Casillas als Nummer eins Spaniens wundert: "Ich kann nicht nachvollziehen, warum er sich nicht sagt: So, jetzt ist es gut. Mit David de Gea steht ein guter Mann in den Startlöchern.“

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel