vergrößernverkleinern
Jewgeni Konopljanka
Jewgeni Konopljanka ist einer der bekanntesten Nationalspieler der Ukraine © Getty Images

Die ukrainische Nationalmannschaft gibt sich vier Tage vor dem Auftaktspiel gegen Deutschland selbstbewusst. Die Taktik will der Außenseiter nicht verraten.

Wenige Tage vor dem EM-Duell gegen Weltmeister Deutschland will sich die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft nicht in die Karten schauen lassen.

"Wir werden unsere Taktik nicht verraten. Alles, was wir sagen können, ist, dass es ein interessantes Spiel werden wird", sagte Offensivstar Jewgeni Konopljanka vor dem Auftaktspiel der Ukrainer gegen Deutschland am Sonntag (21.00 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) in Lille: "Wir haben keine Angst vor dem deutschen Team."

Auch der frühere Weltklassestürmer Andrej Schewtschenko, der als Co-Trainer der Ukraine bei der EM ist, traut seinem Team eine Überraschung zu.

"Deutschland hat ein sehr ausgeglichenes Team, jeder ist gefährlich. Das Spiel wird schwer, aber die Chancen sind da", sagte der ukrainische Rekordtorschütze nach dem öffentlichen Training vor rund 500 Fans in Aix-en-Provence.

Trainer Michail Fomenko wollte nicht verraten, ob er seine Taktik an die Verletzungsprobleme der deutschen Mannschaft anpassen werde. Der 67-Jährige sagte lediglich: "Es liegt an uns, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen. Wir müssen kämpfen."

Der Streit zwischen den Nationalmannschaftskollegen Andrej Jarmolenko und Taras Stepanenko beeinträchtigt die Vorbereitung laut Fomenko nicht. "Das Team ist wie eine Familie. Die Spieler haben verstanden, dass sie sich als Einheit präsentieren müssen", sagte der Trainer.

Offensivstar Jarmolenko von Dynamo Kiew hatte Stepanenko von Schachtjor Donezk im Ligaspiel am 1. Mai mit einem hinterhältigen Tritt von den Beinen geholt und eine Massenrangelei zwischen den Spieler der Erzrivalen, die den Großteil des Nationalteams stellen, ausgelöst.

Stepanenko kündigte daraufhin die Freundschaft zu Jarmolenko, ehe dieser sich öffentlich entschuldigte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel