Video

Gesucht wird der erste Halbfinalist der EM: Robert Lewandowski trifft im Viertelfinale mit Polen auf Cristiano Ronaldo und Portugal. Die wichtigsten Infos.

Polen - Portugal (21 Uhr)

Marseille, Stade Velodrome ab 20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm u. LIVETICKER

Was man wissen muss: Bei all seinen sieben EM-Endrunden hat Portugal den Sprung in die K.o.-Runde geschafft, in Frankreich sogar zum sechsten Mal in Folge. Doch zum ganz großen Triumph hat es für die "Brasilianer Europas" bislang noch nicht gereicht.

Auf wen man achten sollte: Natürlich auf die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Robert Lewandowski. Beide stehen unter großem Druck. Ronaldo hat der Rücktritt seines Rivalen Lionel Messi vor Augen geführt, wie schmerzhaft ein Abgang ohne Titel mit dem Nationalteam ist. Macht CR7 nach einem dramatischen Viertelfinal-Aus vielleicht sogar den Messi? Und Lewandowski will seine Torflaute in Frankreich endlich beenden.

Auch ein Deutscher dabei: Schiedsrichter Felix Brych leitet das Spiel im Stade Velodrome von Marseille. Es ist das erste K.o.-Spiel, dass der Münchner "Phantomtor-Schiedsrichter" bei einer Endrunde pfeifen darf. Am 18. Oktober 2013 hatte er einen Kopfballtreffer von Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) anerkannt, obwohl der Ball durch ein Loch im Netz von außen im Tor gelandet war.

Zahl des Spiels: 9. So viele Treffer hat Michel Platini als bester Torjäger der EM-Geschichte vorzuweisen. Ein Tor gegen Polen - und Cristiano Ronaldo würde den gesperrten UEFA-Präsidenten in diesem Ranking einholen, mit zwei Treffern sogar überholen. Der Mann mit den meisten EM-Einsätzen (18) ist Portugals Superstar schon jetzt.

Zitat: "Unsere Ambitionen werden höher. Ich denke, dass wir selbstbewusst genug sind, um zu sagen, dass wir das Finale erreichen können." (Portugals Offensivspieler Nani)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Polen: 22 Fabianski/Swansea City (31 Jahre/33 Länderspiele/0 Tore) - 20 Piszczek/Borussia Dortmund (31/49/2), 15 Glik/FC Turin (28/45/3), 2 Pazdan/Legia Warschau (30/19/0), 3 Jedrzejczyk/Legia Warschau (28/22/3) - 10 Krychowiak/FC Sevilla (26/38/2), Maczynski/Wisla Krakau (29/19/1) - 16 Blaszczykowski/AC Florenz (30/83/18), 11 Grosicki/Stade Rennes (28/42/8) - 7 Milik/Ajax Amsterdam (22/30/11), 9 Lewandowski/Bayern München (27/80/34). - Trainer: Nawalka (58)

Portugal: 1 Patricio/Sporting Lissabon (28/49/0) - Cedric/FC Southampton (24/12/0), 3 Pepe/Real Madrid (33/75/3), 6 Ricardo Carvalho/AS Monaco (38/89/6), 5 Guerreiro/FC Lorient (22/10/2) - 14 William Carvalho/Sporting Lissabon (24/23/0) - 10 Mario/Sporting Lissabon (23/15/0), Adrien Silva/Sporting Lissabon (27/10/0) - 8 Moutinho/AS Monaco (29/87/4) - 17 Nani/Fenerbahce Istanbul (29/100/19), 7 Ronaldo/Real Madrid (31/130/60). - Trainer: Santos (61)

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Direkter Vergleich aus Sicht Polens: 10 Spiele, 3 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen

Das letzte Spiel: 29. Februar 2012 0:0 in Warschau (Länderspiel)

Wer fehlt: keiner - keiner

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel