vergrößernverkleinern
Nach den Auftritten in Frankreich finden sich die nordirischen Spieler auf der nächsten großen Bühne wieder

Die nordirischen Fans bereiten ihrem Team bei der Rückkehr einen begeisterten Empfang. Am lautesten wird der Stürmer bejubelt, obwohl er nie gespielt hat.

10.000 Fans haben Nordirlands Fußball-Helden am Montagabend in Belfast einen begeisternden Empfang bereitet.

In der Titanic-Fanzone am Hafen der Hauptstadt wurde jeder Spieler einzeln auf die Bühne geholt und mit Sprechchören gefeiert. Der Hit des Abends war wenig überraschend "Will Grigg's on fire". Stürmer Grigg, der in Frankreich keine einzige Minute zum Einsatz kam, filmte die Gesänge mit seinem Handy. 

"Es war eine unglaubliche Erfahrung, und ihr habt uns von der ersten Minute an geholfen. Vielen Dank dafür", sagte Kapitän Steven Davis. Teammanager Michael O'Neill, der von der Mannschaft in die Luft geworfen wurde, sagte: "Zusammen können wir Großes schaffen, das haben wir in Frankreich bewiesen."

Nordirland hatte bei der EM als Debütant die Gruppenphase überstanden, im Achtelfinale war am Samstag gegen Wales (0:1) Endstation. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel