vergrößernverkleinern
Austria v Hungary - Group F: UEFA Euro 2016
Gabor Kiraly ist mit 40 Jahren und 74 Tagen der älteste Spieler der EM-Geschichte © Getty Images

Gabor Kiraly verewigt sich mit seinem Einsatz für Ungarn gegen Österreich gleich doppelt in der EM-Historie. Auch ein bisheriger Rekordhalter meldet sich zu Wort.

Ungarns Gabor Kiraly hat mit seinem Einsatz beim 2:0 gegen Österreich Geschichte geschrieben.

Zum einen löste der frühere Bundesliga-Profi mit exakt 40 Jahren und 74 Tagen den deutschen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (39 Jahre und 91 Tage) als ältesten Spieler der EM-Historie ab.

"Gratulation an Gabor Kiraly für das Überbieten meines Rekords als ältester Spieler bei einer Europameisterschaft", twitterte Matthäus.

"Er ist 40 Jahre, aber immer noch herausragend. Er hat immer noch internationale Klasse", sagte Ungarns deutscher Nationaltrainer Bernd Storck im Vorfeld der Partie gegen Österreich.

Darüber hinaus ist Kiraly nach dem 2:0 nun der erste Keeper der ungarischen Nationalmannschaft, der sein Tor während einer EM sauber hält. Allerdings war es nach den Europameisterschaften 1964 und 1972 erst die fünfte EM-Partie für Ungarn.

Ausgerechnet gegen den Nachbarn hatte Kiraly, der von 1997 bis 2004 beim Bundesligisten Hertha BSC zwischen den Pfosten stand, mit 22 Jahren sein Länderspieldebüt gegeben. Ungarn gewann damals die Partie am 25. März 1998 mit 3:2 in Wien.

Bis Dienstagabend war Matthäus knapp 16 Jahre lang Rekordhalter. Der frühere Bayern-Profi absolvierte sein letztes EM-Spiel am 20. Juni 2000 in Rotterdam beim 0:3 der deutschen Mannschaft gegen Portugal.

In Jens Lehmann steht ein weiterer Deutscher unter den ältesten zehn EM-Spielern der Geschichte. Der Torhüter spielte bei der EURO 2008 das Finale gegen Spanien (0:1) im Alter von 38 Jahren und 232 Tagen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel