vergrößernverkleinern
England v Portugal - International Friendly
Wayne Rooney und Jamie Vardy sollen angeblich in einen Streit verwickelt gewesen sein © Getty Images

Wayne Rooney soll Jamie Vardy angeblich Vorwürfe wegen seiner Frau gemacht haben. Englands Trainer Roy Hodgson reagiert erbost auf die Gerücht um seine Stürmer.

Englands Teammanager Roy Hodgson hat verärgert auf Gerüchte über Streitigkeiten zwischen Kapitän Wayne Rooney und Stürmer Jamie Vardy reagiert.

"Es gibt keine Probleme zwischen Wayne und Jamie. Sie sind gute Freunde - auf und neben dem Platz", sagte Hodgson vor dem EM-Achtelfinale gegen Island am Montag (21 Uhr) in Nizza sichtlich angefressen.

Und obwohl eine entsprechende Frage an Rooney gerichtet worden war: "Ich gebe Wayne den Rat, darauf nicht zu antworten", sagte Hodgson.

Angeblich sollen Rooney und andere erfahrene Spieler des Teams mit Leicester-Stürmer Vardy über dessen derzeit stark in der Öffentlichkeit stehende Frau Rebekah gesprochen haben. Diese solle sich mehr zurückzuhalten.

Hodgson will nicht um Job betteln

Rooney gab keinen Kommentar ab.

Auf die Frage nach seiner Zukunft, reagierte Hodgson dagegen deutlich ausweichender. "In erster Linie ist ein Sieg wichtig für die Mannschaft und das Land. Darum geht es", sagte Hodgson.

Ein Ausscheiden gegen den EM-Debütanten Island würde in der Heimat allerdings wohl nicht verziehen werden. Schon am Wochenende hatte sich Hodgson deutlich gegen die andauernden Angriffe gewehrt und darüber hinaus erklärt, nicht um seinen Job "betteln" zu wollen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel