Video

München - Ex-Nationalspieler Jens Nowotny sieht bei der Ausbildung von Außenverteidigern in Deutschland Nachholbedarf. Als Notlösung sei Joshua Kimmich aber die richtige Wahl.

Ex-Nationalspieler Jens Nowotny hat sich im EM-Doppelpass auf SPORT1 kritisch über den Mangel an gelernten Außenverteidigern in Deutschland geäußert.

"Früher wurde viel mehr Wert auf die taktische Ausbildung gelegt. Wenn man so tolle Ausbildungsmöglichkeiten wie in Deutschland hat, dann verstehe ich nicht, wie man bei einer tollen U19 oder U17 nicht einen Spieler heraussucht und diesen aufbaut."

Als kurzfristige Lösung für die EM sei Joshua Kimmich vom FC Bayern aber die richtige Wahl.

"Er hat gezeigt, dass er nach vorne Druck machen kann über die Außenposition. Manchmal ist es gut, wenn man auf einer Position eingesetzt wird, wo keiner etwas erwartet. Da kannst du positiv überraschen. Und das hat er getan", so der ehemalige Nationalmannschaftsverteidiger.

Schon in der ungewohnten Innenverteidigerposition beim FC Bayern habe Kimmich "auch in brenzligen Situationen die Ruhe bewiesen".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel